Weihnachten sollte dieses Jahr nicht sein

Nun kommt sie irgendwie doch, diese latente Weihnachtsstimmung. Hab ich mich doch über Wochen dagegen gewehrt. Weihnachten ist es für mich erst, wenn ich einmal Wham – Last Christmas durchgehört habe. Dieses Jahr fiel das irgendwie aus. Auf dem Weihnachtsmarkt wurde es nicht gespielt, auch im Radio lief es nicht. Last Christmas I gave u my….lalelu, ne auf Zwang höre ich mir das auch nicht an. Normalerweise ist mir dieses Lied einfach so begegnet, rein zufällig, irgendwann zu Beginn der Weihnachtszeit, ohne Vorwarnung. Ebenfalls ein Weihnachtsritual, ist das Schauen von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel„. Das war sogar geplant! Mit einem guten Freund, und Glühwein. Aber irgendwie, sollte es dieses Jahr nicht sein. Weihnachten sollte dieses Jahr nicht sein. Ich habe mich wirklich nicht bewusst dagegen gewehrt, habe es aber auch nicht befeuert.

Aber woher kommt dann die leicht aufkommende Weihnachtsstimmung? Ich habe mal wieder den Fernseher eingeschaltet! Ich schaue seit geraumer Zeit eigentlich kein normales Fernsehen mehr. Abgesehen von Netflix und Amazon Instant Video, flimmert nichts mehr über meinen TV-Bildschirm. Das war der große, große Fehler! Nebenher ließ ich die Weihnachtsfolgen diverser bekannter Soaps laufen. Und da war es wieder, dieses Weihnachtsgefühl. Dieses warme, einlullende Gefühl. Vor meinem inneren Auge tauchen alte Erinnerungen auf. Weihnachtsbaum, Geschenke, gutes Essen. Für einen kleinen Moment, falle ich in nostalgische Gefühle zurück. Aber ich weiß, dass dieses Jahr alles anders werden wird. Dieses Weihnachten gehört mir! So ganz ohne das typische Weihnachtsgefühl. In manchen Momenten fällt es mir schwer, dieses „ich habe alle Menschen der Welt lieb„-Gefühl, zu unterdrücken. Dann versuche ich mich auf mich zu besinnen. Mir geht es gut damit, mir geht es gut mit mir.

Sogar Zalando hatte Mitleid mit mir, und hat meine Bestellung pünktlich zum 24. in die Packstation gelegt. Mein persönliches Weihnachtsgeschenkt, zwei schicke Kleidchen. Denn es gibt dieses Jahr nur eine Person, die ein Geschenk zu Weihnachten verdient hat, und das bin ich! Ich habe eigentlich noch viel mehr verdient, als ich mir leisten kann, aber irgendwo muss man ja Abstriche machen.

Betrachte ich meine Freunde, haben diese sogar mehr als Geschenke verdient. Ich müsste sie eigentlich totknuddeln. So viel wie sie verdient haben, kann man nicht in Worte fassen. Nichts Materielles, sondern Glück und Zufriedenheit. Könnte ich es mir aussuchen, würde ich meinen Single-Freunden den Partner fürs Leben schenken. Auf dass sie immer glücklich sein mögen! Den pack ich ihnen auch gerne schick ein. Glitzerndes Papier, große Schleife, voila! Eigentlich müsste man Weihnachten mit Freunden feiern. Familie ist ja schön und gut, aber die kann man sich nicht aussuchen. Freunde hingegen, erarbeiten sich ihren Rang. Man würde sich an Heiligabend in den Armen liegen, und aufgeregt die Traumfrau- bzw. Traummannpakete auspacken. Das wäre ein Fest!

Ihr merkt schon, ich erwische mich gerade selbst. Liebe Weihnachtsstimmung, Last Christmas gab es dieses Jahr noch nicht, also halt dich zurück! Ich halte noch durch bis zum 27., dann kannst du mir nichts mehr anhaben. Und wer weiß, vielleicht freuen sich die Single-Freunde auch über ein glitzerndes Paket an Silvester 😉

16 Gedanken zu „Weihnachten sollte dieses Jahr nicht sein

Kommentar verfassen