Wie ich zu beziehungsweise kam und was daraus wurde

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass mein erster Text auf beziehungsweise-Magazin.de online ging. Es ist für mich immer wieder erstaunlich, was sich daraus alles entwickelt hat. Auf diesem Wege ein ganz großes Dankeschön an die Redaktion, die einen erheblichen Teil zu meiner Autorenentwicklung beigetragen hat!

Meinen Text bei beziehungsweise veröffentlichen -€“ das wärs!

beziehungsweise – Das Magazin für mehr Liebe möchte mit authentischen Texten die brennenden Fragen rund um die Liebe immer wieder neu beantworten. Hier die Geschichte unserer Gastautorin Jule Blogt.

Source: www.beziehungsweise-magazin.de/paare/liebesgeschichten/meinen-text-bei-beziehungsweise-veroeffentlichen-das-waers/

4 Kommentare

  1. Das Wesentliche ist, daß man bei beziehungsweise nicht kommentieren kann, so daß du dich einer kritischen Diskusssionen deiner oft menschenverachtenden, weil männerfeindlichen Texte auf diese Weise entziehen kannst.

    1. Mit 40 kommen bei der die Haare ab, rot sind sie ja schon und sie reiht sich ein in die Reihe der anderen gescheiterten Frauen mit Katzen und wechselnden Affären. Das dacht ich mir bei den Bildern auf Instagram.

      Tut mir Leid „Jule“ aber du wirkst auf mich langweilig und farblos. Unauthentisch und zerdenkend. Hoffe für dich du bekommst noch die Kurve und endest wirklich nicht so.

      1. Was hast du bitte gegen Kurzhaarfrisuren? 😉 ich glaube mein Herzblatt hat da auch noch ein Wort mitzureden, zumindest was die Affären angeht 😉 ich mag dir langweilig und farblos vorkommen, das darf gerne dein Eindruck sein. Eine eigene Meinung sei jedem gestattet

Kommentar verfassen