Und wer muss sich wieder darum kümmern? Ich! – auf beziehungsweise-magazin

Theoretisch gesehen sollte jeder Partner gleich viel in eine Beziehung investieren. Warum zum Teufel kommt es einem dann trotzdem so vor, als würde man selbst viel mehr tun? Die Beziehungswaage kann so doch niemals ausgeglichen sein, oder? Das Problem an der Sache ist: meistens glauben beide Partner, mehr zu investieren als der andere. Warum das so ist, lest ihr hier 🙂

Und wer muss sich wieder darum kümmern? Ich!

Wege aus der Vorwurfsspirale: Warum die Investitionswaage einer Beziehung in den meisten Fällen ausgeglichen ist, obwohl es sich oft nicht so anfühlt.

Source: www.beziehungsweise-magazin.de/ratgeber/kommunikation-konflikte/und-wer-muss-sich-wieder-darum-kuemmern-ich/

3 Kommentare

  1. „Warum zum Teufel kommt es einem dann trotzdem so vor, als würde man selbst viel mehr tun?“

    Weil die Dienstleistung der Männer in aller Stille erfolgt und du von Männern gerade mal weiß, daß sie einen Schwanz haben. Der Rest ist an die vorbeigegangen.

    1. Ach Elmar…du solltest echt eine Petition aufsetzen, um den Mann an meiner Seite aus meinen Fängen zu reißen…dieser arme leidende Kerl…da muss was getan werden 😀

      1. Das würde ich tun. Leider sind Petitionen vollkommen sinnlos.

        Aber es ist schön, durch deinen Kommentar darüber belehrt zu werden, daß du nicht den mindestens Anlaß siehst, nach irgendetwas Neuem zu forschen. // irony-off

Kommentar verfassen