Titelbild Mirjamsonntag

„Mein Freund gehört mir, und ich ihm“ – Workshop zum Hohelied

Der unten stehende Text entstand während der Vorbereitung eines Workshops zum evangelischen Mirjam-Sonntag. Der Mirjam-Sonntag beschäftigt sich mit der Geschlechtergleichheit in der evangelischen Kirche und wird von Frauen vorbereitet. In diesem Jahr unter dem Motto „Du bist schön“. Bezug genommen wurde auf das Hohelied, eine Sammlung von Liebesliedern in der Bibel. Die

Ehrlich, ihr seid so viel besser als ihr oft denkt!

Warum werde ich überhaupt geliebt? Diese Frage stellen wir uns oft. Eine Antwort darauf fällt schwerer, als es im ersten Moment scheint. Schnell führt sie zu Zweifeln. Dabei sind wir so viel besser als wir oft denken! Mehr dazu lest ihr in meinem neuen Artikel auf beziehungsweise-magazin.de Ehrlich, ihr seid so viel

Beziehungs-Erinnerungen sind Schätze, behandeln wir sie auch so

Viele Menschen klammern sich an Vergangenes und können nicht loslassen. Andere schließen nicht ab, sondern ihre Erinnerungen weg. Warum es einen Mittelweg braucht und wie wichtig frühere Beziehungserfahrungen sind, weiß beziehungsweise-Autorin Jule Blogt Nicht alle Erinnerungen sind positiv. Besonders wenn es um Beziehungen geht, schleppen wir die ein oder andere Verletzung mit

Mental Load – Was die ungleiche Verteilung mit unseren Beziehungen macht

Es ist 13:30 Uhr, meine Finger fliegen flink über den Smartphonebildschirm. „Was wollen wir heute Abend essen?“, tippe ich in das Dialogfeld meines Messengers. Es dauert keine 5 Minuten, bis ich ein „Sag du “ von meinem Herzblatt zurückerhalte. Same procedure as every day, denke ich, während ich in meinem Kopf schon

Die große Verwirrung – Plötzlich nen Ring am Finger

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung Die Blicke meiner Mitmenschen klebten an mir. Genauer gesagt an einer bestimmten Körperstelle. Nein, es war nicht der tiefe Ausschnitt oder der Hintern, der in meiner Jeans gut zur Geltung kam. Objekt der Anstarrneugierde war

Wenn das Kletten die Beziehung belastet – Freiraum in der Liebe

„Sobald es um das Thema Freiraum geht, werde ich nervös. Dann fühle ich mich, als würde man einem Baby den Schnuller wegnehmen, und fange an mich zu beschweren. Ich gebe zu, als mein Herzblatt das erste Mal offen äußerte, wie froh er darüber war, einen Abend für sich zu haben, weil ich