Gastbeitrag: Hier kommt der „Alphasoftie“ – Von der Freiheit, sich ein eigenes Rollenbild zu erschaffen!

Wenn wir Frauen verträumt von unserem Traumprinzen schwärmen, was für einen Mann meinen wir dann eigentlich? Den heldenhafte Supermacho, der mit seinem breitbeinigen Gang doch etwas affig daherkommt? Oder der stille Romeo, dessen Liebesbriefe uns regelmäßig per Stein durchs Fenster erreichen? In meinem Fall bin ich gerade bei den aktuellen Temperaturen eher

Falsches Selbstbewusstsein

„Ich kenne kaum jemanden, der selbstbewusster ist als du!“ – sagte meine beste Freundin zu mir. Verdutzt schaute ich sie an, und konnte mir nicht erklären, wie so eine Meinung zustande kommen könnte. Ich bin nicht schüchtern, jedenfalls im Normalfall nicht. Sitze ich zum Beispiel in der Bahn und sehe einen hübschen

„Und ich wusste, das ist er!“

Soeben habe ich einen schönen Artikel in der Huffington Post gelesen (http://www.huffingtonpost.de/lissalina-marwig/single-partnerschaft-zweckbeziehung-beziehung-liebe-auf-den-ersten-blick_b_6277544.html?utm_hp_ref=germany) Eine Passage brachte mich zum Nachdenken: „Wie erkennt man den passenden Partner? Meine Oma hat einmal über meinen Opa gesagt: „Ich bin in den Raum gekommen und ich habe diesen Mann dort hinten in der Ecke gesehen. Und ich wusste,