Weiterbildung für die Liebe? Jule testet den Online-Single-Kurs der Modern Love School

Werbung – Dieser Beitrag wird unterstützt von der Modern Love School by Eric Hegmann

Lernen, wie man das Singledasein selbstbewusst hinter sich lässt und einen passenden Partner inmitten des stressigen Alltags findet, das kannst du jetzt bei der Modern Love School by Eric Hegmann.

Credits: Stephanie Wunderlich für Modern Love School

Einen Single-Kurs, den hätte ich vor ein paar Jahren dringend gebrauchen können. Dass ich ihn nun, als glücklich vergebene Frau, teste, macht doch eigentlich gar keinen Sinn, oder? Und ob! Ich habe erlebt, was es heißt, unglücklich allein zu sein, ja sogar überhaupt nicht allein sein zu können. Mit der Zeit habe ich Strategien entwickelt, um mich selbst für andere attraktiv zu machen und bin neue Wege gegangen, um die Zahl potenzieller Partner zu erhöhen. Waren meine Ansätze richtig? Was hätte ich anders, besser machen können? Und vor allem: Was hat mir während meiner Suche Steine in den Weg gelegt, ohne, dass es mir bewusst war? Fragen über Fragen, die mir unter den Nägeln brannten und nun mit einem kleinen Klick auf einen „Jetzt kaufen“ beantwortet werden würden.

Credits: Stephanie Wunderlich für Modern Love School

Modern Love School – Weiterbildung mit Liebe, für Liebe

Die Modern Love School by Eric Hegmann hat es sich seit Mitte 2019 zum Ziel gesetzt, die Liebeswelt aufzumischen. Onlinekurse für diejenigen, die auf der Suche nach Liebe sind, die Liebe frisch halten wollten oder auch den Verlust einer Liebe verarbeiten möchten. Liebe, Liebe, Liebe – in allen Facetten! Single sein, Beziehung und Liebeskummer sind aktuell die großen Themen, denen sich die Love School in ihren Kursen widmet.

5 Module, 35 Lektionen, 60 Übungen

Nachdem ich den Bestellvorgang in wenigen Minuten erledigt hatte, schaute ich gespannt in das Gesicht meines neuen „Love-Gurus“ Eric Hegmann. Freundlich und kompetent blickte er mich in einem quadratischen Videofenster an und begrüßte meine Teilnahme am Kurs. Im hochwertig und professionell gestalteten Einführungsvideo erhalte ich einen Überblick zu den Kursinhalten der nächsten Wochen. Wochen? Ja, richtig gelesen. Der Kurs ist in insgesamt 5 Module aufgeteilt, die jeweils innerhalb einer Woche zu erledigen sind. Insgesamt wirst du in 35 Lektionen Schritt für Schritt auf deinem Liebesweg begleitet. Wer viel Zeit mitbringt und regelmäßig mit den Inhalten arbeitet, kommt natürlich auch schneller durch, als angegeben.

Credits: Stephanie Wunderlich für Modern Love School

Du erhältst kein Zertifikat, sondern die Chance auf die große Liebe

Beim Single-Kurs der Modern Love School geht es jedoch eben nicht um Schnelligkeit, sondern darum, sich intensiv mit den Inhalten zu beschäftigen und sich daran weiterzuentwickeln. Man kann sich den Kurs in etwa so vorstellen, wie einen MOOC (Massive Open Online Kurs zu deutsch offener Massen-Online-Kurs), der unter Zuhilfenahme von Videos und „Hausaufgaben“ das Wissen erweitert. Online-Weiterbildung zum Liebesprofi, sozusagen 😉 Nur, dass man hier kein Zertifikat erhält, sondern im besten Fall die Chance auf die ganz große Liebe.

Der Single-Kurs ist keine Anleitung zur Partnersuche

Die 5 Wochen bauen thematisch aufeinander auf, widmen sich aber jeweils speziellen Aspekten. Wer glaubt, hier eine Anleitung zu finden, wo und wie er den perfekten Partner finden kann, der irrt. Partnersuche beginnt bei uns selbst und das bekräftigt auch Experte Eric Hegmann in seinen Videobeiträgen. Viele Übungen sind auf die Selbstfindung ausgelegt. Sie weiten den Blick und lassen den Teilnehmenden eine andere Perspektive einnehmen. Genau diese Aufgaben waren es, die ich besonders gerne durchgeführt habe. Trotzdem ich glücklich vergeben bin, entdeckte ich Gedanken und Erinnerungen in mir, die vorher ziemlich weit vergraben waren. Wann beschäftigt man sich schon so intensiv mit der Beziehungsvergangenheit, aber auch mit Kindheit und Erwachsenwerdung?

Schade, dass es den Kurs nicht schon zu meiner Singlezeit gab

Besonders gut gefallen hat mir die Übung „Ein Spaziergang“ unter der Lektion Alleinsein können. Als Single fiel es mir damals so unglaublich schwer, meine Freizeit allein zu gestalten. Alleine durch die Umgebung streifen? Was sollen denn die Leute denken…Oder nur eine Karte an der Kinokasse kaufen, an einem Zweiertisch nur einen Platz füllen…das waren damals die Situationen, bei denen schon allein der Gedanke daran reichte, um die Einsamkeitsskala so richtig in die Höhe schießen zu lassen. Es muss nur mal jemanden geben, der mit Nachdruck ein „Versuch doch mal“ in den Kopf setzt. Das kann Eric Hegmann perfekt. Und siehe da, hat man den Schweinehund erst einmal überwunden, ist alles nur noch halb so schlimm. Ich gehe heute übrigens richtig gerne alleine ins Kino oder spazieren. Für die Übung im Kurs gibt es also einen dicken Daumen nach oben.

Credits: Stephanie Wunderlich für Modern Love School

Ob eine Übung Sinn ergibt, wird manchmal erst später deutlich

Okay, nicht bei jeder angebotenen Übung erschließt sich sofort, welche Auswirkung sie auf die Beziehungsfindung haben wird. Eric Hegmann empfiehlt zum Beispiel die Anschaffung einer zweiten Bettgarnitur und eines zweiten Zahnputzbechers. Um bereit zu sein, sozusagen. Gut, dass der Kurs so ungezwungen daherkommt, dass eine Übung auch übersprungen oder später erledigt werden kann.

Überzeugt! Auch als nicht-Single

Mich hat die Aufmachung, die Professionalität und vor allem die thematische Tiefe im Single-Kurs begeistert. Auch als „nicht-Single“ habe ich eine Menge gelernt. Nicht nur über die Liebe, sondern auch über mich selbst. Mir wurde klar, welche Stolpersteine ich mir in meiner Single-Zeit selbst in den Weg legte und wie wichtig es war, erst an mir zu arbeiten, bevor ich mich mit potentiellen Partnern auseinandersetzen konnte.

Mein Fazit zum Singlekurs der Modern Love School by Eric Hegmann:

Du suchst Antworten auf die Fragen: Wo lerne ich meinen Typ Mann/Frau kennen?

Wie bezirze ich ihn/ sie, wenn ich ihn/sie gefunden habe?

Soll ich lieber online suchen oder doch ganz klassisch offline?

Dann bist du beim Single-Kurs der Modern Love School by Eric Hegmann falsch. Wahre Partnersuche findet in dir selbst statt, manchmal sogar unbemerkt. Die Antworten auf die genannten Fragen wirst du dir am Ende des Kurses selbst geben können. Hilfe zur Selbsthilfe, sozusagen 😉

Der Single-Kurs der Modern Love School by Eric Hegmann bedeutet eine einmalige Investition von 149 €, kann aber jederzeit wiederholt werden. Ich empfehle die Übungen regelmäßig durchzuschauen und zur deiner aktuellen Situation passende nochmals zu erledigen. Das festigt gelerntes und fördert die Beschäftigung mit deinem Gefühlsleben.

Hilfe, ich habe ein Date – Wie du achtsam das erste Treffen meisterst

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie, die von der Meditationsapp BamBu untertützt wird. Passend zum jeweiligen Thema habe ich zusammen mit BamBu Videos erstellt. Viel Freude beim Anschauen

Teil 1 Achtsame Partnerwahl – Wie erkenne ich online, ob ein Datingprofil zu mir passt?

Ist der erste Schritt getan und das Gespräch hergestellt, sollte schnell ein persönliches Treffen folgen. Ewiges Geschreibe kann dafür sorgen, dass in deinem Kopf ein Bild des Gegenübers entsteht, welches komplett an der Realität vorbeigeht. Der Mensch neigt dazu, gewünschte Eigenschaften auf andere zu projizieren. Das sorgt dafür, dass die Enttäuschung bei einem verspäteten Treffen umso größer ist. Natürlich ist ein erstes Date alles andere als ein Spaziergang. Besonders die Momente bevor du deinem Match in die Augen blicken kannst, sorgen für allerlei Nebenwirkungen. Was ziehe ich nur an und wie wirke ich besonders selbstbewusst? Diese beiden Fragen gehören zusammen. Die Kleiderwahl vor einem Date ist einer der entscheidenden Faktoren dafür, ob das Treffen zu einem Erfolg wird. Das liegt nicht an besonders auffälliger oder figurbetonter Kleidung, sondern daran, dass du mit deinem Outfit ein Gefühl verbindest. Wer sich verkleidet, setzt sich eine Maske auf. Und sorgt damit dafür, dass er in eine Rolle verfällt. Lieber zum Lieblingshirt und den verschlissenen Jeans greifen, wenn genau das die Kombination ist, in der du dich bei dir fühlst.

Keine Angst vor anfänglicher Aufregung

Du gehörst zu denjenigen, die vor einem Date in große Aufregung verfallen? Dann empfehle ich dir schon ca. 15 Minuten vor der Verabredung in der Nähe des Treffpunktes zu sein. Mir hat es geholfen, wenn ich mich vorab mit der Situation vertraut machen konnte. Ich hatte die Gelegenheit ein paarmal tief durchzuatmen und nachzuspüren, welche Gefühle ich mit dem Verabredungsort verbinde. Wenn es die Zeit erlaubt, meditiere ich, um alles um mich herum auszublenden. Das vermittelte mir Sicherheit und ich fühlte mich nicht in die Situation „hineingeworfen“. Die Strategie des Tief Durchatmens,Meditierens und der Beachtung der eigenen Emotionen, ist außerdem während des gesamten Dates hilfreich. Viele Menschen gehen im direkten Kontakt zueinander nämlich dazu über, die eigenen Gefühle denen des Gegenübers unterzuordnen. Hauptsache dem Date gefällts. Dass man sich selbst in der Situation überhaupt nicht wohl fühlt, wird vernachlässigt. Dabei ist es keine Schande, offen zu äußern, wenn etwas eben nicht passt. Das Café zu laut, der Spaziergang zu lang oder das Gegenüber einfach daneben. Sobald du ehrlich mit dir und deinen Gefühlen umgehst, gibst du auch dem Datingpartner die Chance auf ein ehrliches Kennenlernen. Denn wer sich unwohl fühlt, zeigt sich natürlich nicht von seiner besten Seite.

Nutze dein Date nicht zum herunterrattern deines Lebenslaufs!

Ein weiterer Faktor, der einem erfolgreichen Date im Weg stehen kann, ist die Routine. Aufgrund der Einfachheit des Onlinedatings daten wir mehr als je zuvor. Manch einer soll es sogar auf mehrere Dates an einem Tag geschafft haben. Das bedeutet: zich mal die gleichen Geschichten, zich mal der runtergeratterte Lebenslauf. Fast schon wie bei einem Bewerbungsgespräch. Kennst du das Gefühl, nicht mehr zu wissen, was du erzählen sollst, weil du glaubst, du hättest schon alles gesagt? Dieses Gefühl kannst du vermeiden, indem die Art und den Ort deiner Dates wechselst. Probiere ein neues Restaurant aus, treffe dich in einem anderen Stadtteil, die Hauptsache ist, du wirst mit neuen Eindrücken konfrontiert. Dies schärft nicht nur deine Wahrnehmung, sondern sorgt auch für bleibende Erinnerungen. Unser Gehirn merkt sich nämlich besonders gern Dinge, die es vorher noch nie erlebt oder gesehen hat. Das gibt dir die Chance aus der Datingroutine auszubrechen und den Menschen, der dir dabei gegenübersitzt, erst richtig wahrzunehmen. Es ist ein erster Schritt, um aus einem „normalen“ Date ein achtsames Date zu machen.

Finde deine Balance

Achtsamkeit während des Dates bedeutet auch: zuhören. Wenn wir bemerken, dass unser Gegenüber uns zuhört, dann gibt uns das das Gefühl gehört und verstanden zu sein. Dadurch entsteht langfristig ein tieferes Gefühl und eine intensivere Verbindung zueinander. Ehrlichkeit, ohne alles preis zu geben. Wenn wir zu viele Intimitäten über uns teilen, kann das den Eindruck falscher Intimität erzeugen. Auf die Atmung achten, und sich darauf zu konzentrieren, hilft uns wieder die richtige Balance zu finden.

Zu den eigenen Emotionen zu stehen ist besonders wichtig, wenn es darum geht, deinem Date ins Gesicht zu sagen, dass es einfach nicht passt. So sehr man es sich auch wünscht, manchmal passt der Deckel schon auf den ersten Blick nicht zum Topf. Aber bedenke: bei aller Ehrlichkeit solltest du darauf achten, die Gefühle deines Datingpartners nicht zu verletzen.

Achtsame Partnerwahl – Wie erkenne ich online, ob ein Datingprofil zu mir passt?

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie, die von der Meditationsapp BamBu untertützt wird. Passend zum jeweiligen Thema habe ich zusammen mit BamBu Videos erstellt. Viel Freude beim Anschauen 🙂

Ob man auf Onlinedatingplattformen wirklich die große Liebe finden kann, das werde ich regelmäßig gefragt. Tatsächlich macht es den Anschein, als würden sich auf den bekannten Plattformen immer mehr Poser, Fakeaccounts und Menschen herumtreiben, die gar kein Interesse an einer „richtigen“ Beziehung haben. Dabei ist dies nur ein erster, oberflächlicher Eindruck. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass besonders die Datingapp tinder unser Kennenlernverhalten nachhaltig verändert hat. Überzeugt uns das Profilfoto nicht auf den ersten Blick, wird die Person einfach „weggewischt“. Das ist der erste Fehler, der dafür sorgt, dass viele Singles trotz der schier unendlichen Möglichkeiten der Datingplattformen niemanden zu finden scheinen, der zu ihnen passt. Sie blicken nicht hinter die Fassade.

Das Gehör für die eigene innere Stimme macht Onlinedating erfolgreich

Ein Grund dafür: Wir blicken nicht einmal mehr hinter unsere eigene Fassade. Die ganze Selbstinszenierung im Internet lässt uns unser Ohr für unsere innere Stimme verlieren. Ein guter Weg um dies wieder rückgängig zu machen, ist Achtsamkeit. Achtsamkeit bedeutet sich seiner Gedanken und Emotionen und der daraus resultierenden Handlungen bewusst zu sein. Achtsames Dating heißt lediglich diese Prinzipien auf sich anbahnende Beziehungen und auf unsere Partner anzuwenden. Zu wissen wonach man sucht, und das Gehör für die eigene innere Stimme zu schulen, das ist es, was Onlinedating erfolgreich machen kann.

Emotionen bewusst spüren

Nur durch ein kurzes Onlineprofil den Menschen erkennen, der sich dahinter verbirgt? Ja, das geht. Was du dafür brauchst, ist ein verdammt gutes Bauchgefühl. Und um dieses zu entwickeln, ist es von besonderer Bedeutung, bei dir selbst zu sein. Das klingt im ersten Moment etwas plattitüdenhaft „bei sich selbst sein“. Dabei bedeutet es nur, sich der eigenen Emotionen bewusst zu sein. Was spürst du, wenn du den Menschen auf deinem Bildschirm siehst? Wirkt er interessant, freundlich und vermittelt dir ein positives Gefühl? Dann unbedingt nach rechts wischen und die Chance aufrechterhalten, ins Gespräch zu kommen.

Wer sich selbst akzeptiert, kann das auch anderen zuteilwerden lassen

Übrigens sorgt dein Unterbewusstsein automatisch für diese Emotionen, ohne, dass du groß darüber nachdenken musst. Es unterscheidet auch nicht, ob die Person auf dem Bild nun alle Attribute deines Traumpartners besitzt. Wer auch beim Onlinedating immer etwas zu Meckern an den potenziellen Kandidat*innen hat, der sollte sich darüber Gedanken machen, ob er selbst mit sich im Reinen ist. Erst, wer sich selbst akzeptiert, wie er ist, kann dies auch anderen zuteilwerden lassen. Erst wenn du dir Zeit nimmst, um dich intensiv mit dir selbst zu beschäftigen, zum Beispiel durch Meditation, kannst du dich für neue Kontakte öffnen. Ich habe mich bei meinen „Wischentscheidungen“ bewusst auf mein Bauchgefühl verlassen und dadurch Menschen kennengelernt, die ich ohne das Beachten meiner Emotionen sicherlich weggewischt hätte. Das wunderbare daran ist, die meisten davon bereichern noch heute mein Leben. Nicht als Partner, aber als gute Freunde. Das ist am Ende vielleicht sogar mehr wert, als ein kurzer Flirt oder eine aufregende Affäre.

Wie die exzessive Partnersuche meines besten Freundes unsere Freundschaft belastet

Freundschaften haben einiges auszuhalten, wenn sich zumindest einer von beiden auf Partnersuche befindet. Davon kann ich ein Lied singen, denn mein Kumpel Mathias lässt nichts anbrennen. Was er innerhalb von kürzester Zeit wegdatet, ist schon Beeindruckend. Was das mit unserer Freundschaft macht, lest ihr auf ze.tt

Wie die exzessive Partnersuche meines besten Freundes unsere Freundschaft belastet

Ich liebe es mir anzuhören, wie spannend und witzig die Dates meiner Freund*innen verlaufen. Doch was passiert mit unserer Freundschaft, wenn die Partnersuche plötzlich zum Thema Nummer eins wird?

Source: ze.tt/wie-exzessive-partnersuche-meine-freundschaft-belastet/

Das Glück ist manchmal nur eine Hausecke entfernt – Warum dir dein zukünftiger Partner regelmäßig über den Weg läuft

Vielleicht bist du heute auf dem Weg zur Arbeit an deiner großen Liebe vorbei gelaufen und hast es gar nicht gemerkt. Klingt unrealistisch? Ist es ganz und gar nicht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Beziehungen innerhalb von wenigen Kilometern Luftlinie -sozusagen in der Nachbarschaft- ergeben, ist ziemlich hoch. Wer jetzt überlegt welche Menschen alles in der Umgebung wohnen und zu dem Schluss kommt, dass definitiv kein Partner-Potenzial dabei ist, sollte genauer hinschauen.

Auf dem Arbeitsweg mal eine Strichliste machen

Wir gehen tagtäglich so blind durch unseren Alltag, dass wir allerhöchstens das Gesicht unserer Nachbarn kennen, die ständig unsere Pakete annehmen. Schon einmal gezählt wie vielen Menschen du begegnest, während du auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit bist? Das sind mehr als man im ersten Moment denkt. Wer in einer Großstadt lebt, hat als junger Mensch besonders gute Chancen an der nächsten Ecke auf die Liebe seines Lebens zu treffen, denn die Stadtbevölkerung ist überdurchschnittlich jung und vor allem: Single! Schon jeder zweite Haushalt in den Ballungsgebieten ist ein Singlehaushalt. Schaue ich mir mein Wohnhaus an, kann ich diesen Wert sogar übertreffen. Knapp 70 % der Bewohner hier leben allein, wenn man von Haustieren wie Hund und Katze absieht.

Aus meinem Freundeskreis war jeder schon in einen “Nachbarn” verliebt

Wer mir jetzt immer noch nicht glaubt, dass das Glück ganz nah sein könnte, dem möchte ich von meinen Erfahrungen erzählen. Ich lebte über mehr als ein Jahr 500 Meter Luftlinie von dem Mann entfernt, in den ich mich später verliebte. Mein Lieblingsmann braucht zu Fuß 5 Minuten bis an meine Haustür, wenn er trödelt. Wir sind uns vorher nie aufgefallen, weder beim Einkaufen, noch in der S-Bahn, mit der wir lange Zeit fast zeitgleich unseren Arbeitsweg bestritten. Und mein jetziger Freund war nicht der erste “Um die Ecke-Mann” meines Lebens. Durch Datingapps wie tinder ist es plötzlich kinderleicht Menschen kennenzulernen, die sich im direkten Umfeld befinden, Ortungsfunktion sei dank.

Ein langer Pendelweg schadet der Liebe

Welche Vorteile ein kurzer Weg zum Partner hat, wurde mir in meiner Beziehung schnell bewusst. Mal fix vorbeikommen, wenn einem danach ist, das habe ich mir früher zweimal überlegt, als ich dafür noch in Bus und Bahn steigen musste. Lebt der Partner weiter weg, sind Besuche oft mit längeren Aufenthalten verbunden, um die Pendelzeit nicht allzu oft auf sich nehmen zu müssen. Das lange aufeinander hocken und die fehlende Zeit für sich selbst führt nicht selten dazu, dass solche Beziehungen erst gar nicht richtig in Gang kommen.

Die Medaille hat immer zwei Seiten

Einen Nachteil hat die räumliche Nähe übrigens doch: geht so eine Beziehung auseinander, ist die Chance hoch, sich doch ab und zu beim Einkaufen über den Weg zu laufen. Ein guter Freund drückte dieses Problem sehr passend aus: “Ich suche mir nie wieder eine hier im Stadtteil, ich veranstalte schon jetzt einen Spießrutenlauf, um den Ex- Damen nicht über den Weg zu laufen.”. Liebe ist immer eine Chance, aber auch ein Risiko. Zur Not gibt es ja immer noch eine Möglichkeit: Umziehen. Und wer weiß, vielleicht zieht es einen genau in die Ecke der Stadt, an der sie schon wartet, die zukünftige große Liebe.

 

Gastbeitrag: Single-Plattformen – Warum ich Erdbeerjoghurt suche

Ich freue mich wieder einen Gastbeitrag veröffentlichen zu können. Partnersuche ist manchmal wie die Auswahl eines Joghurts aus dem Supermarktregal. Am Ende sind doch nicht die leckeren Erdbeeren drin, die auf dem Etikett zu sehen waren. Viel Spaß beim Lesen!

Ich habe mich neulich mit einer Bekannten unterhalten. Sie ist Langzeit-Single und hat die Partnersuche an den Nagel gehängt. „Weißt Du“, sagte sie, „Das Problem heutzutage ist die große Auswahl durch Single-Gruppen und Dating-Portale. Wenn es nicht perfekt passt, nimmt man halt die Nächste oder den Nächsten. Deshalb bin ich auch nicht mehr daran interessiert mich mit jemanden zu treffen. Es tut mir nicht gut. Immer diese Enttäuschungen.
Ich bleibe Single, bis der Zufall daran etwas ändern will und mir eine Chance zum Verlieben gibt.“

„Back to the roots“ also. Wurzelgemüse statt passenden Partner

Denn eines ist klar, auch in Zeiten von Single-Plattformen, werden die meisten Partner immer noch im Freundes- und Bekanntenkreis gefunden. Das sind dann Gelegenheitsbeziehungen, die aufgrund mangelnder Auswahl entstehen. Oft wird es nach der ersten Verliebtheit schwierig und eine Trennung kann einen ganzen Freundeskreis zerreißen. Tatsächlich sehe ich die große Auswahl in Facebook-Gruppen und Singlebörsen als Chance. Solange man sich davon nicht irreführen lässt. Man sollte nämlich schon eine Vorstellung davon haben, was man sucht. Welche Eigenschaften sind mir wichtig, welche nicht. Natürlich sollte man seine Kompromisbereitschaft nicht zugunsten des vermeidlich einfachen Ersatzes auf einer solchen Plattform, opfern. Lernt Euch kennen, per Chat, Telefon und stellt die wichtigen Fragen.
Verstellt Euch nicht und seid ehrlich. Aber wartet nicht zu lange mit einem Date, wenn im Vorfeld das Herz, der Kopf, und der Instinkt ein gutes Gefühl geben.

Partnersuche online, ist wie Joghurt kaufen im Supermarkt!

So eine Single-Plattform hat schon was von einem Joghurtregal im Supermarkt.
Nehmen wir mal einfach mal an, ich möchte eine Partnerin mit Erdbeergeschmack. Nein Quatsch, ich möchte natürlich einen Erdbeerjoghurt kaufen. Davon gibt es im Kühlregal sechs Sorten. Dann bemerkt man, dass es auch noch Pfirsich, Kirsche und Bircher Müsli gibt. Könnte man ja auch mal probieren. Und dann sind da ja ganz viele andere Sorten: saisonale, neue, exotische, gesunde, vegane, linksdrehende und rechtsdrehende Geschmacksrichtungen, sie sehen alle so lecker aus und…

STOp! Erbeerjoghurt!!!

Nur Erdbeerjoghurt. Also nehme ich den ersten Erdbeerjoghurt der mir in die Hand fällt und versuche mein Glück. Wenn er nicht geschmeckt hat, stehe ich bald darauf wieder vor dem Joghurtregal. Wieder all‘ die Verlockungen, doch ich will ja Erdbeerjoghurt. Also greife ich mir die nächste Sorte. Ich bin ganz optimistisch, dass irgendwann mein Erdbeerjoghurt dabei ist. Hier stößt die Partnerwahl im Freundeskreis gerne an ihre Grenzen. Dort bekommt man oft nur Pfirsich- oder Kirchjoghurt, obwohl man eigentlich einen Erdbeerjoghurt bräuchte, um wirklich glücklich zu werden. Hier liegen die Chance bei der online Partnersuche. Man kann die potentiell passenden Partner kennenlernen, günstigerweise einen nach dem anderen. Aber man sollte eben vorher wissen, was die Eigenschaften an einem Menschen sind, mit denen dieser einen selbst einfach glücklich machen kann. Die Eigenschaften, die einen ganz normalen, fehlerhaften Menschen für uns perfekt erscheinen lassen.