Mental Load – Was die ungleiche Verteilung mit unseren Beziehungen macht

Es ist 13:30 Uhr, meine Finger fliegen flink über den Smartphonebildschirm. „Was wollen wir heute Abend essen?“, tippe ich in das Dialogfeld meines Messengers. Es dauert keine 5 Minuten, bis ich ein „Sag du “ von meinem Herzblatt zurückerhalte. Same procedure as every day, denke ich, während ich in meinem Kopf schon

Frauen sind Superheldinnen!

Was mich das Single-Leben gelehrt hat? ich bin viel stärker, als ich dachte. Frau braucht keinen Mann, um glücklich zu sein. Frauen sind Superheldinnen! Meine Lobrede an die Damen dieser Welt <3 Frauen sind Superheldinnen! Frauen sind Superheldinnen! Starke Frauen verdienen ihren Lebensunterhalt selbst, wohnen allein, können Möbel aufbauen, haben einen engen

Es ist nicht meine Beziehung – Warum ich Sex mit vergebenen Männern nicht kategorisch ausschließe

Es ist nicht meine Beziehung – Warum ich Sex mit vergebenen Männern nicht kategorisch ausschlieߟe Es ist nicht meine Beziehung – Warum ich Sex mit vergebenen Männern nicht kategorisch ausschließe Was, wenn der Mann, den man so unglaublich attraktiv findet, vergeben ist? Sollte man dann wirklich die Finger von ihm lassen? Oder

„A sagen – und B meinen“ – auf beziehungsweise-magazin.de

Ich bewundere die Damen, die zu jeder Zeit klar äußern können, was in ihnen vorgeht. Ich gehöre nicht dazu. Gerade in schwierigen Situationen, die nach einem Streit schreien, kommt mein Innenleben durcheinander. Will ich A? Oder doch lieber B? Was will eigentlich mein Partner? Und was will ich, das er wollen sollen

Das Leben als Single – Jule in Bild und Ton

„Jule, die Bürokauffrau aus Potsdam könnte selbst eine der Protagonisten in Nasts Buch sein….“ etc. pp. Das und noch viel mehr sollte eigentlich in der aktuellen SPIEGEL Wissen Ausgabe stehen. Freudig strahlend rannte ich dem Zeitschriftenhändler meines Vertrauens gegen 6 Uhr die Bude ein. Ja, die frühe Jule fängt den tollen Artikel.

Gastbeitrag: Hier kommt der „Alphasoftie“ – Von der Freiheit, sich ein eigenes Rollenbild zu erschaffen!

Wenn wir Frauen verträumt von unserem Traumprinzen schwärmen, was für einen Mann meinen wir dann eigentlich? Den heldenhafte Supermacho, der mit seinem breitbeinigen Gang doch etwas affig daherkommt? Oder der stille Romeo, dessen Liebesbriefe uns regelmäßig per Stein durchs Fenster erreichen? In meinem Fall bin ich gerade bei den aktuellen Temperaturen eher