Das beste Beziehungs-Workout: Tanzen

Die Temperaturen nähern sich einem Normalmaß und körperliche Betätigung wird endlich wieder zu einer zumindest denkbaren Alternative, abseits von einem Besuch am See oder im Freibad. Die Tanzsaison ist wieder eröffnet! Mir zucken schon regelrecht die Füße, wenn ich an den nächsten Tanzkurs denke. Schließlich weiß ich: Tanzen ist das beste Beziehungs-Workout

Das beste Beziehungs-Workout: Tanzen

Das beste Beziehungs-Workout: Tanzen

Das schönste Hobby für Paare, das auߟerdem fit und glücklich macht? Tanzen! Warum unsere Autorin Jule Blogt nun mit ihrem Freund übers Parkett schwingt.

Source: www.beziehungsweise-magazin.de/ratgeber/partnerschaft-beziehung/das-beste-beziehungs-workout-tanzen/

Zurück zum Ex? Beziehungs-Nostalgie ist eine Falle unseres Gehirns

Früher war alles besser. Diese vier Worte verwenden wir gerne, wenn wir uns an unsere Vergangenheit erinnern. Die Bananen waren billiger, das Wetter schöner und die Nutella schmeckte noch so, wie sie schmecken sollte. Dieses warme Gefühl, was sich einstellt, während wir in Erinnerungen schwelgen, wird auch als Nostalgie bezeichnet. Ein ähnliches Gefühl kann sich einstellen, wenn wir an vergangene Liebschaften denken. Waren die damaligen gemeinsamen Abende nicht viel romantischer, die Küsse intensiver und die Schmetterlinge im Bauch wilder? Je öfter man sich diese Frage stellt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass am Ende eine gewisse Wehmut entsteht. Wehmut darüber, dass man eine Beziehung oder Liebschaft hat gehen lassen, die doch so perfekt und einzigartig schien.

Beziehungs-Nostalgie ist eine Falle!

In die Falle der Beziehungs-Nostalgie bin ich nicht nur einmal getappt. Gerade in jungen Jahren trauerte ich Männern hinterher, die mich weder ebenbürtig, noch liebevoll behandelt hatten. Wie konnte das passieren? Unser Gehirn hat mit seinem Nostalgie-Programm eigentlich etwas wunderbares geschaffen. Es sorgt dafür, dass wir schlimme Erfahrungen vergessen und die Emotionen intensiver erinnern, die wir als positiv wahrnahmen. Aus diesem Grund empfinden die meisten von uns ihre Kindheit als so sorgenfrei. Wir vergessen für uns unangenehme Momente oder kompensieren sie mit der Überhöhung der schönen Erlebnisse. Das Nostalgie-Programm sorgt dafür, dass wir trotz negativer Ereignisse glücklich sein können. Leider trägt genau diese tolle Vorkehrung unseres Gehirns dazu bei, dass Beziehungen auseinandergehen, weil sich ein Partner zu sehr in die Vergangenheit vernarrt hat.

Meine romantisieren Erinnerungen waren eine Lüge

Ich erwische mich selbst dabei, wie ich mich in einsamen Momenten an die romantischsten Stunden meiner Liebes-Vergangenheit erinnere. Das winterliche Picknick, welches ein damaliges Date für mich vorbereitet hatte. Der eine Kuss, der mich im Scheinwerferlicht vor historischer Kulisse fast umhaute. Beides waren in meiner Erinnerung Gefühlsexplosionen, wie ich sie gerne täglich erleben würde. Was mache ich falsch, dass ich diese Emotionen nicht wiederholen kann? Wie oft habe ich versucht diesen einen besonderen Kuss nachzustellen. Egal mit wem ich es die Situation wiederholte, es wirkte nur wie ein Abklatsch des Momentes, an dem ich mich der Glückseligkeit so nah fühlte. Ich brauchte einige Jahre, bis ich bemerkte, dass ich mich die ganze Zeit selbst belog.

Je mehr Realität sich einschlich, desto flüchtiger war mein Nostalgie-Gefühl

Ich begann meine Erinnerungen zu hinterfragen und abseits der positiven Emotionen nach Einzelheiten zu suchen, die diesen Momenten wieder etwas Realität einhauchen würden. Ich wurde tatsächlich fündig. Das romantische Winter-Picknick? Führte zu einer ziemlich unangenehmen Blasenentzündung, da der gereichte Sekt meine Wahrnehmung der Außentemperatur verschob. Außerdem war im Picknickkorb nichts nach meinem Geschmack enthalten, sieht man von Alkohol und Brot ab. Auch der perfekte Kuss vor historischer Kulisse entpuppte sich als die notwendige Lösung, um ein unangenehmes Gespräch zu beenden. Je mehr Realität sich einschlich, desto flüchtiger war mein Nostalgie-Gefühl. Ich begann das Erlebte so zu sehen, wie es wirklich war. Wenig zauberhaft und alles andere als romantisch. Mein Hirn spielte mir Hollywood vor, obwohl ich nur GZSZ erlebte.

Viele Menschen sind sich der Macht des Nostalgie-Gefühls nicht bewusst. Sie hinterfragen nicht, woher der ständige Verdacht kommt, die großen Emotionen, nach denen sie suchen, nur bei vergangenen Liebschaften zu finden. So ist es nicht verwunderlich, dass die meisten „zurück zum Ex-Beziehungskisten“ ein jähes Ende finden, sobald das Nostalgie-Gefühl durch die Realität ersetzt wird.

Unser Hirn verklärt die Vergangenheit, darüber sollten wir uns bewusst werden. Das was war, fand sein Ende aus Gründen, auch wenn uns diese, je mehr Zeit ins Land geht, immer unwichtiger erscheinen.

Beziehungs-Hopping ist ein Teufelskreis

Von der einen Blume zur nächsten – nach einer Beziehung direkt weiterflattern, das macht sich eigentlich ganz praktisch, oder? Den Herzschmerz links liegen lassen, neue Liebesherausforderungen angehen. Ein solcher lückenloser „Liebens-Lauf“, hat seine Tücken. Wo bleibt die Zeit zu verarbeiten? Wo die Zeit für sich selbst?

Beziehungs-Hopping ist ein Teufelskreis

Beziehungs-Hopping ist ein Teufelskreis

Wann ist man bereit für eine neue Beziehung? beziehungsweise-Autorin Jule Blogt plädiert für eine Pause, in der die Trennung verarbeitet werden kann.

Source: www.beziehungsweise-magazin.de/singles/suchen-finden/beziehungs-hopping-ist-ein-teufelskreis/

Frauen sind Superheldinnen!

Was mich das Single-Leben gelehrt hat? ich bin viel stärker, als ich dachte. Frau braucht keinen Mann, um glücklich zu sein. Frauen sind Superheldinnen! Meine Lobrede an die Damen dieser Welt <3

Frauen sind Superheldinnen!

Frauen sind Superheldinnen!

Starke Frauen verdienen ihren Lebensunterhalt selbst, wohnen allein, können Möbel aufbauen, haben einen engen stabilen Freundeskreis und teilweise sogar noch Kinder. Abhängig sein ist für sie ein Fremdwort. Sie meistern ihr Leben von außen betrachtet mit Links und das, obwohl sie keinen Mann an ihrer Seite haben. Warum sie so oft allein sind? Männer haben Angst vor starken Frauen.

Source: blog.meine-verhuetung.de/frauen-sind-superheldinnen

Jeder sucht, niemand findet – die Hauptstadt der Einsamkeit

Einsamkeit – Sie tritt gerade dort auf, wo man sie am wenigsten vermutet, dort wo Millionen Menschen auf engem Raum leben. Berlin ist die Hauptstadt der Einsamkeit. Über 50% der Einwohner sind Single. Single sein bedeutet nicht gleich einsam sein, die Wahrscheinlichkeit es zu werden, steigt jedoch je turbulenter es in der Großstadt zugeht. In Berlin betrachtet man die Oberfläche, weil man für mehr einfach keine Energie mehr hat.

Jeder sucht, niemand findet -€“ die Hauptstadt der Einsamkeit

Jeder sucht, niemand findet – die Hauptstadt der Einsamkeit

beziehungsweise-Autorin Jule Blogt über den Berlin-Blues.

Source: www.beziehungsweise-magazin.de/singles/suchen-finden/jeder-sucht-aber-niemand-findet-berlin-als-hauptstadt-der-einsamkeit/

Warum eine neue Beziehung einen echten Neustart benötigt – auf beziehungsweise

Je mehr Beziehungen wir  haben, desto größer wird nicht nur unser Rucksack an Erfahrungen, sondern auch an vermeintlichen Wahrheiten. Hat uns unser Ex-Partner betrogen, unterstellen wir diese Verhaltensweise gerne unserer neuen Liebe. Wieso wagen wir so selten einen richtigen Neustart? Mein Aufruf, jede Beziehung wie eine erste Jugendliebe zu betrachten.

Warum eine neue Beziehung einen echten Neustart benötigt

Was kann der neue Partner für die schlechten Erfahrungen mit dem alten? Nichts. beziehungsweise-Autorin Jule Blogt plädiert für einen echten Neustart.

Source: www.beziehungsweise-magazin.de/ratgeber/partnerschaft-beziehung/warum-eine-neue-beziehung-einen-echten-neustart-benoetigt/