Generation Beziehungsunfähig – Hilfe, ich habe Bindungsangst!

Bindungsangst, Beziehungsunfähigkeit – all diese gruselig klingenden Schlagworte zeigen sich immer häufiger auf allerlei Magazinen. Sie scheinen zu einer Diagnose geworden zu sein, für die es keine passenden Tabletten gibt. Für die Datingplattform LemonSwan habe ich aufgeschrieben, woran man Bindungsängste erkennt und welche Chancen es gibt, sie zu überwinden. Generation Beziehungsunfähig –

Buchpremiere zu „Generation Beziehungsunfähig“ – Michael Nast verzaubert Berlin

Lange hatte ich darauf gewartet, gestern war es endlich soweit: Michael Nasts Buchpremiere zu „Generation Beziehungsunfähig“, stand vor der Tür. Ich hatte mich natürlich schon vorbereitet, und mein selbst gestaltetes Fanshirt angezogen. Der Michael Nast Virus Zur Lesung begleitet wurde ich von drei männlichen Freunden, welche ich schon vor einiger Zeit mit

Michael Nast -„Generation Beziehungsunfähig“ – Eine Kritik

„Ich liebe die Anfänge, da scheint das Ende so unmöglich“ – dieses Zitat findet sich auf einer der letzten Seiten des Buches „Generation Beziehungsunfähig“ von Michael Nast. Das trifft es ziemlich genau! Als ich Donnerstag das neue Buch von Michael in den Händen hielt, konnte ich es kaum abwarten, es buchstäblich aufzusaugen.

„Vielleicht muss es einfach einen Knall geben“

„Vielleicht muss es einfach einen Knall geben“, das sagte der von mir sehr geschätzte Autor Michael Nast heute morgen in einem Interview des Frühstücksfernsehens. Worum ging es? „Generation Beziehungsunfähig“ und der Weg aus dieser Sackgasse. Wie finden wir wieder zu unserem „wahren“ ICH, dem ICH ohne Instagram Filter, ohne „Ich war übrigens

Sind wir wirklich eine „Generation Beziehungsunfähig?“

Heute kam die neue Kolumne meines Lieblingsbloggers, Autoren, Schriftstellers Michael Nast raus. Wie jedes Mal, hat er den Nagel auf den den Kopf getroffen. Genau das, was er schreibt, kann ich in meiner Generation durch die Bank weg wiedererkennen. Den Text findet ihr hier. Komischerweise, kann ich diese „Beziehungsunfähigkeit“ nur im männlichen