Die Macht der Worte – Warum diese 3 Sätze die Liebe killen

Worte sorgen dafür, dass wir uns bis über beide Ohren in einen Menschen verlieben können. Sie haben jedoch auch das Potential, genau das Gegenteil zu bewirken. Ich habe drei Sätze aufgeschrieben, deren Beziehungs-„Killfaktor“ besonders hoch ist. Die Macht der Worte – Warum diese 3 Sätze die Liebe killen Die Macht der Worte

Mental Load – Was die ungleiche Verteilung mit unseren Beziehungen macht

Es ist 13:30 Uhr, meine Finger fliegen flink über den Smartphonebildschirm. „Was wollen wir heute Abend essen?“, tippe ich in das Dialogfeld meines Messengers. Es dauert keine 5 Minuten, bis ich ein „Sag du “ von meinem Herzblatt zurückerhalte. Same procedure as every day, denke ich, während ich in meinem Kopf schon

Anthropomorphismus – Wenn der Partner mit Pflanzen und Tieren spricht

Der Partner kann manchmal ziemlich verrückte Verhaltensweisen an den Tag legen. Mein Herzblatt ist Profi im „mit Tier und Technik sprechen“. Für das liebevolle Zureden und die Zuschreibung von menschlichen Eigenschaften auf alles, was eigentlich gar nicht menschlich ist, gibt es einen Fachbegriff: Anthropomorphismus. Klingt nach einer Superkraft, ist es auch <3

Externe Erwartungen – Mein Lebensflieger, kurz vor dem Absturz

Dieser Text entstand im Jahr 2017 auf dem Z2X17 in Berlin. Die Session zum Thema „Overheadcompartment“ wurde von Anna Madlener geführt. Ich glaube, ich bin abgestürzt. Mein Leben ist irgendwie außer Kontrolle geraten. Dabei habe ich nur versucht, allen Anforderungen gerecht zu werden. Habe meine Lebensziele so gesetzt, wie die Gesellschaft sie

Frühlingsgefühle und Freiheit in Beziehungen – Jule Blogt bei Deutschlandfunk Nova

Radio ist schon etwas Feines. Vor einem hübschen Mikro tolle Gespräche führen und nicht darauf achten müssen, wie komisch man guckt, wenn Sexthemen angesprochen werden. Am 19.02.2019 hatte ich die Gelegenheit, mit Moderatorin Judith über das Thema Frühlingsgefühle zu sprechen. Ein besonderes Augenmerk haben wir auf Freiraum in Beziehungen gelegt. Warum Judith

Die große Verwirrung – Plötzlich nen Ring am Finger

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung Die Blicke meiner Mitmenschen klebten an mir. Genauer gesagt an einer bestimmten Körperstelle. Nein, es war nicht der tiefe Ausschnitt oder der Hintern, der in meiner Jeans gut zur Geltung kam. Objekt der Anstarrneugierde war