Wenn man auf einen Löwen wartet…und eine Giraffe kommt vorbei…

Es gibt so Phasen, in denen man sich auf einmal viele Gedanken macht. Über das Leben oder wie in meinem Fall, über die Liebe.

In letzter Zeit war ich der Meinung, mein zukünftiger Partner sollte so ziemlich meinen Vorstellungen entsprechen, ich möchte wenig Abstriche machen. Mein Ex war schon ziemlich toll, abgesehen von ein paar wenigen Dingen, auf die ich bei meiner aktuellen Partnerwahl sehr viel Wert lege.

Letztens durfte ich mir sagen lassen, dass ich sehr anspruchsvoll sei. Das Gefühl habe ich eigentlich nicht, ich hatte mir nur ein paar Eigenschaften in den Kopf gesetzt, die unbedingt erfüllt werden sollten. Bringt das denn was? Brauche ich diese Eigenschaften bei meinem Partner wirklich?

Wenn man mit älteren Leuten spricht, erwähnen diese immer wieder, dass perfekte Optik so gut wie nie mit perfekten Charakter einher geht. Es ist wichtiger, dass man zusammen leben kann, nicht dass man den Partner ständig anschauen will weil er so schön ist.

In meinem Umfeld gibt es aktuell 2 Männer, die charakterlich wirklich toll sind. Optisch allerdings, oder auch vom Auftreten her, kamen sie für mich als Partner bis jetzt nicht in Frage. Ich fühle mich einfach körperlich nicht so zu ihnen hingezogen, wie zu anderen Männern. Charakterlich betrachtet sind sie aber super, man kann sehr viel Zeit mit ihnen verbringen, ohne dass es langweilig wird.

Im Moment frage ich mich, soll ich diesen Männern einfach mal eine richtige Chance einräumen? Werde ich glücklich, auch wenn Aspekte, die ich zukünftig haben wollte, nicht erfüllt werden?

Sicherlich kann ich Abstriche machen, aber bei Aspekten wie: Breite Schultern und ein gewisser Beschützerfaktor, möchte ich das eigentlich nicht. Ich weiß wie ich mich fühlen möchte, wenn ich mit einem zukünftigen Partner durch die Straßen laufe. Ich möchte zu ihm aufsehen und sagen können: Ich bin stolz darauf, einen Partner wie dich zu haben.

Da bin ich mir bei diesen zwei Männern nicht sicher, ob ich das könnte. Ich habe Angst, dass mir gewisse Aspekte so fehlen würden, dass ich mir schnell etwas anderes suchen würde.

Wenn man auf einen Löwen wartet…und eine Giraffe kommt vorbei…sollte man dann weiterhin auf den Löwen warten oder die Giraffe akzeptieren?

Kommentar verfassen