Ver.ände.rungen.

Ver.ände.rungen..

Das muss ich hier mal verlinken…es passt einfach 🙂

Alle Veränderungen, sogar die meist ersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst. Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen, bevor wir in ein anderes eintreten können.

(Anatole France)

3 Gedanken zu „Ver.ände.rungen.

    • juleblogt2014 sagt:

      Ja das dachte ich mir auch als ich es gelesen hab…auch wenn es einem schlecht geht…kann man es sich immer wieder vor Augen führen, das hilft 🙂

Kommentar verfassen