Über

Ich kenne keinen Menschen, der sich mehr mit der Liebe beschäftigt, als du!“ – diese Aussage meines besten Freundes trifft es genau auf den Punkt. In meinem Kopf schwirren tagtäglich Gedanken zum Thema Liebe herum. Ich versuche sie zu erklären, hinter das „Geheimrezept“ zu kommen, eine Lösung zu finden.

Welche Musik ich während dieser Suche besonders gerne höre, gibt’s  hier.

Allgemeine Fakten

Mit meinem gerade noch 28 Lebensjahren gehe ich stramm auf die 30 zu. Irgendwie angekommen, aber doch noch auf dem Weg, das beschreibt meine aktuelle Lebenssituation wohl am besten. Mein täglicher Begleiter sind Block und Stift, mit denen ich versuche die viele Eindrücke des Alltags zu sortieren und in Worte umzuwandeln. Das Schreiben begleitet mich nun schon seit vielen Jahren und ist fester Bestandteil meines Lebens geworden. Wo meine Texte zu lesen sind, findest du hier.

Jule in Bild und Ton

Interessiert dich wie ich aussehe, wohne und was für wunderschöne Freunde ich habe? Dann schau doch mal hier:

Wem die Bewegtaufnahmen noch nicht reichen, der kann sich auch gerne diesen Beitrag vom 03.12.16 aus dem Magazin Mona Lisa im ZDF anschauen.

Kontaktmöglichkeiten

Falls du ein paar Worte außerhalb der Kommentarfunktion wechseln möchtest:

jule(at)juleblogt.de

Modern wie ich bin, habe ich natürlich auch eine Facebookseite, lass gern ein Like da! Instagram ist ebenfalls bei mir angekommen. Ich gebe mir Mühe da ab und zu mal etwas zu posten.

Falls du Fragen zum Thema Liebe, oder zu anderen Texten von mir hast, immer her damit. An Medienvertreter versende ich gerne mein Mediakit, damit ihr euch einen kleinen Eindruck über Zugriffe etc. machen könnt. Für Kooperationen bin ich offen.

 

10 Gedanken zu „Über

  1. typischdavid sagt:

    Hallo Jule 🙂

    ich mag deinen Blog wirklich! Finde es sehr spannend und schön deine Texte zu lesen.
    Bleib dabei!
    Tut gut, da jetzt.de nun weg ist, aber hier findet man noch einen dieser schönen Orte.

  2. Colleen sagt:

    Ich kenne das.
    Ich denke so viel darüber nach und verstehe trotzdem nichts 🙂
    Wir werden es schon irgendwie auf unterschiedlichste Weise erleben,
    denke ich.

    Viel Freude weiterhin beim Nachdenken und vor allem beim Erleben 🙂

Kommentar verfassen