Wie die exzessive Partnersuche meines besten Freundes unsere Freundschaft belastet

Freundschaften haben einiges auszuhalten, wenn sich zumindest einer von beiden auf Partnersuche befindet. Davon kann ich ein Lied singen, denn mein Kumpel Mathias lässt nichts anbrennen. Was er innerhalb von kürzester Zeit wegdatet, ist schon Beeindruckend. Was das mit unserer Freundschaft macht, lest ihr auf ze.tt Wie die exzessive Partnersuche meines besten Freundes unsere Freundschaft belastet Ich liebe es mir anzuhören, wie spannend und witzig die Dates meiner Freund*innen verlaufen.

Warum Ghoster doch nicht so unsichtbar sind

Ghosting – das einfach Verschwinden eines Menschen, den man über eine Zeit gedatet hat – ist zur neuen Trendsportart geworden. Der Chatverlauf bleibt einfach leer. Kontakte werden blockiert und Menschen aus dem Leben gestrichen. Das ist Eine Unart, wie ich finde. Ghosten ist an Respektlosigkeit kaum zu überbieten. Bis jetzt dachte ich, dass diese Menschen irgendwo im Nirvana verschwinden. Aber was wäre, wenn diese Geister gar nicht so unsichtbar sind,

Keinen Bock auf tinder? Versuchs mit whispar

Datingapps gibt es wie Sand am Meer. Was allen gemein ist: sie kommen nicht gegen tinder an. Dachte ich zumindest, bis ich auf „whispar“ stieß. Bei whispar handelt es sich zwar um eine Datingapp, aber die Art und Weise, wie hier Kontakte vermittelt werden, ist innovativ. Whispar nutzt keine geschriebenen Worte, sondern arbeitet mit Sprachnachrichten. Selbst der Autor von „Generation Beziehungsunfähig“Michael Nast hat wiederholt erwähnt, dass wir viel mehr miteinander

Kreative Datingideen – Winteredition

Seitdem ich mich aus der Singlewelt verabschiedet habe, laufen mir ständig neue Datingideen über den Weg. Die hätte ich gebraucht, als ich noch ratlos mit jedem Mann Kaffee trinken gegangen bin. Um euch wenigstens davon profitieren zu lassen, hier mein Part 2 der meiner Meinung nach schönsten Datingideen. Die sind übrigens allesamt wintergeeignet. Planetarium. Nach gefühlt 20 Jahren war ich vor einigen Wochen wieder im Planetarium. Eine Reise durch unser