Berliner Singles: Nur Party und ständig dicht? – auf beziehungsweise

Glaubt man den vielen Vorurteilen und Mythen, die Berliner Singles umgeben, würde man in der Hauptstadt ständig betrunkenen Partygängern über den Weg laufen. Einsame Seelen, die vor lauter Egoismus aus den Augen verlieren, was ihr Verhalten mit den Menschen in ihrem Umfeld anstellt. So beschreibt es auch Michael Nast in seinem neuen

#EGOLAND von Michael Nast – Eine Kritik

„Wenn ein Roman nicht unterhält, ist er für den Leser wertlos.“ – Werner Meyerhöfer. 431 Seiten liegen vor mir, 431 Seiten des Autors, den ich seit Jahren so zu schätzen weiß, der seit seinem Buch „Ist das Liebe, oder kann das weg?“ zu meinen Vorbildern zählt. 431 Seiten Michael Nast. Nast träumte