Selbstoptimierung – Besser geht immer

Wie bringe ich einen Menschen dazu mich haben zu wollen? Mich zu begehren? Mich zu lieben? Als Single sind das Fragen die wir uns regelmäßig, wenn nicht sogar tagtäglich stellen. Was ist an mir  nicht „richtig“?

Auf solch „dämliche“ Fragen kommen wir nur, weil wir  einige unglückliche Verliebtheiten hinter uns haben. Entweder das Objekt der Begierde sagte uns ehrlich, dass wir nicht „die Eine/der Eine“ wären, oder wir trafen auf Exemplare, die direkt den Kontakt abbrachen.

Warum Selbstoptimierung?

Egal wie eine solche Anbahnung endete, sie hinterlässt die Frage: Warum? Wäre es genauso gelaufen, wenn wir 2 kg weniger auf den Hüften gehabt hätten? Haben wir unsere Haare unvorteilhaft getragen? Vielleicht haben wir auch einfach den Anschein gemacht, als wären wir dämlich, weil wir einen Witz nicht verstanden oder einen bestimmten Film nicht gesehen haben. Solche innerlichen Fragen führen mit der Zeit zur sogenannten „Selbstoptimierung“. Wir versuchen alles das an uns zu optimieren, was ein Hindernis für eine erfolgreiche Beziehung darstellen könnte. Schon einmal versucht bei einem Date mit Hobbys wie Lesen oder Fernsehen zu punkten? Das wird in den seltensten Fällen klappen. Nicht dass das langweilige Hobbys wären, sie reichen nur nicht! Heutzutage sollte man mindestens 2-3 Sportarten betreiben, Kulturveranstaltungen besuchen und nebenbei bestenfalls Ehrenamtlich tätig sein. Das neben einem gut bezahlten und fordernden Job. Logisch! Abgesehen von den Hobbys sollte man oft im Ausland gewesen sein, Europa zählt heutzutage schon gar nicht mehr, exotisch muss es sein, damit man als interessante Person wahrgenommen wird.

Alles für die Liebe.

Diese „Anforderungen“ stellen wir automatisch an uns sobald wir merken, dass andere besser anzukommen scheinen, als wir selbst. Wir fangen eine neue Sportart an, lesen Bücher von denen alle sagen man müsste sie gelesen haben. Serien, von denen wir noch nie etwas gehört haben, schauen wir an nur um mitreden zu können. Wir brüsten uns auf Dates mit unserer Sportlichkeit und unseren abgefahrenen Hobbys. Doch oft sind das nur Dinge die wir erzählen, um uns damit interessant zu machen. Wir quälen uns ins Fitnessstudio, weil das letzte Date, welches uns hat sitzen lassen, vielleicht doch die kleine Speckrolle gestört hat. Wir versuchen uns selbst so lange zu optimieren, bis wir der Meinung sind, die beste Option zu sein. Wir wollen der Traumpartner sein.

Optimieren um nicht durchs Raster zu fallen

Wie setze ich das für mich selbst um? Mehr Sport habe ich  nachdem ich Single wurde automatisch gemacht, um einen Ausgleich zum frustrierenden allein sein zu schaffen. Außerdem versuche ich meine Koch- und Backfähigkeiten zu optimieren. Es schadet nie, wenn man ein Date mit einem selbstgebackenen Kuchen oder einem leckeren Abendessen beeindrucken kann. Beeindrucken ist das richtige Wort, 08/15 zieht auf dem heutigen Singlemarkt nicht mehr, wenn man nicht einen 08/15 Partner möchte. Wir optimieren nun an allen möglichen Ecken und Enden, damit wir nicht durch das Raster fallen. Dating ist wie ein Casting. Ob man in die nächste Runde kommt, entscheidet der Part gegenüber. Wir legen unsere Fähigkeiten dar, bieten uns an wie ein Stück Wurst in der Fleischtheke. Wer dann nur mit dem Standardrepertoire aufwarten kann, wird gern übersehen. Wir wollen doch einen aufregenden Menschen, keinen der auf der Couch rumsitzt und Bücher liest.

Jeder Korb signalisiert: Du bist noch nicht gut genug

Wo ist die Grenze zwischen Selbstoptimierung und Verbiegen? Die ist sehr schwer zu ziehen. Am Anfang habe ich das alles für mich gemacht, mich in den Dingen verbessert, die mir wichtig waren. So langsam habe ich allerdings das Gefühl, es scheint nicht zu reichen. Jeder Korb verdeutlicht: Irgendwie bist du doch noch nicht an dem Punkt wo du hin möchtest, du möchtest perfekt sein! Perfekt für bestenfalls einen Großteil der Männer. Das würde dann dazu führen, dass derjenige, den du dir aussuchst, dich auch haben möchte! Ein Mann den ich sehr gerne habe, hat mir ernsthaft ins Gesicht gesagt: „Wenn du mal ein Jahr im Ausland gewesen wärst, wärst du perfekt für mich!“. Da scheitert also eine Liebe daran, dass ich meine Zeit mit Arbeiten verbrachte, anstatt in der Weltgeschichte rumzureisen? Es ist besser, man selbst zu sein und auch zu bleiben,  trotzdem man allein ist. Ich frage mich, wer schafft das? Wer nimmt jeden Korb hin und versucht nicht weitere Körbe zu vermeiden? Solche Menschen beneide ich! Die können mir bitte gerne ein Stück ihres Selbstbewusstseins abgeben.

Nachricht an mich selbst und alle der Selbstoptimierung verfallenden: „Du bist perfekt, so wie du bist! Vielleicht nicht für die meisten Menschen. Es reicht für EINEN Menschen perfekt zu sein.“

47 Kommentare

  1. Selbstoptimierung? Schlechter geht immer.
    „Eine Geschichte über Treue…Treue zu sich selbst.“

    Das ist so ein Moment, wo man als Mann nachdenklich wird:
    Eine hübsche Frau wie Jule fragt, wie sie einen Mann dazu bringen kann, sie haben zu wollen, sie zu begehren, sie zu lieben. Sie fragt, was nicht richtig mit ihr sei.

    Doch bevor ich darauf eingehen kann, muss ich erst einmal die männliche Seite niederlegen, denn wir fragen uns solche Dinge ja auch…zumindestens einige von uns.

    Was treibt uns um, wenn die Frau sich plötzlich nicht mehr meldet, oder schreibt: „Sorry, ich habe heute keine Gefühle für dich“, nachdem das Date am Vorabend echt großartig gelaufen ist?

    Dann sitzt man auch als Mann da und fragt sich, was ist falsch mit mir.

    Bin ich zu sehr ein„Alphasoftie“, ein „Frauenversteher“ oder „zu einfühlsam“ und deshalb direkt in der „Friendzone“? Dabei sollte sich doch mittlerweile herumgesprochen haben, das Freundschaft die wichtigste Basis für eine lange Beziehung ist.

    Und dann kommen die dämlichen Fragen, wie: „Sollte ich mehr Arschloch sein?“.
    Aber es ist ja nicht so, dass man „Arschloch“ nicht kann, sondern es ist viel mehr so, dass man „Arschloch“ nicht will. Es gibt sogar einige Leute, die fragen würden, er kann auch „Nicht-Arschloch“? Reden wir vom selben Mann?
    Aber in einer Partnerschaft hat „Arschloch“ nichts verloren, also warum sollte man es beim Date rauslassen.

    Kann es sein, dass Frauen in der Partnerschaft den einen Typ Mann wollen, aber nur den anderen Typ Mann dann auch tatsächlich treffen? Warum? Fehler im „Beuteschema“?
    Weil eben doch der „Bad Boy“ mehr reizt, als der „Gentleman“…auch wenn sie später feststellt, dass man das „Böse“ nicht weglieben kann und die Beziehung dann meistens auf Kosten ihrer Emotionalität scheitert. Dabei verbrannte Erde zurücklässt. Willkommen in der zunehmenden Beziehungsunfähigkeit, liebe Damen!

    Aber die Kommunikation kann es ja nicht gewesen sein, der Gesprächsfluss am Abend war durchgängig, die Themen interessant und man hat über das Gleiche gelacht.

    Also war man einfach doch nur zu groß, zu blauäugig (im eigentlichen Sinne), nicht sportlich genug… irgendwas äußerliches…

    STOP!

    Von dieser ganzen Selbstkritik müssen wir uns mal ganz schnell freimachen…
    Es geht bei einer Beziehung ja nicht nur darum, was der andere will, weil wir doch auch ein Recht haben, zu wollen.
    Und damit kehren ich zu Jules Zweifeln und Fragen zurück.

    Möchtest Du wirklich eine Partnerschaft mit einem Mann, der Dir wegen zwei Kilos, die vermeindlich zu viel sind, einen Korb gibt?

    Und jeder richtige Mann weiß, dass es nichts Schöneres gibt, als eine Frau, die zwischen den Bettdecken auftaucht, „with her sleepy smile and a long night of windy hair“, wie Chris de Burgh in „All the love I have inside“ so richtig singt, also mit einem verschlafenen Lächeln und windigen Haaren von einer langen, hoffentlich leidenschaftlichen Nacht.
    An dieser Stelle ein klares Statement an euch Frauen, stellvertretend für alle vielschichtigen Männer unter uns: „Ja, eure neue Frisur fällt uns auf, aber wir wollen euch und nicht eure Haare!“

    Und mal ehrlich, wenn Du den Witz nicht verstanden hast, könnte es daran gelegen haben, dass er nicht gut war? Oder das es nicht Dein Humor war?
    Und das ist ein Warnzeichen für Dich, den Mann nicht zu wollen, denn gemeinsamer Humor ist der Kit jeder guten Beziehung.
    Wenn man nicht zusammen lachen kann, kann man auch nicht zusammen leben.

    Wenn ich mitbekomme, dass eine Frau, einen tollen Film nicht kennt, dann ist das eine wunderbare Chance, für einen gemütlichen Filmabend. Das ist doch keine Schwäche.
    Männer, die diese Gelegenheit nicht erkennen und Dir damit eine Freude machen möchten, in dem sie Dir den unbekannten Film zeigen wollen, vergiß lieber ganz schnell. Wenn sie sich auch noch darüber lustig machen sollten, ab in die Tonne mit ihm, sofort…
    Niemand ist eine wandelnde Mediathek.

    Lesen und Fernsehen ist doch super! Wenn beide das selbe Buch nacheinander lesen, man zusammen im Park auf einer Decke liegt, kuschelt und liest oder wenn man sich sogar ein Buch gegenseitig vorliest… das ist Gesprächsstoff und Paarzeit in einer möglichen Beziehung.

    Und neue Studien besagen ganz klar, dass gemeinsames Fernsehen die Partnerschaft stärkt… also um Gotteswillen nie zwei Fernseher anschaffen, sondern sich über das Programm, das man sehen möchte verständigen…
    Mich hat das zum „Let’s Dance“-Fan gemacht und meine letzte Partnerin hat mit mir begeistert Gronkhs „Life is Strange“-Let’s Play auf YouTube geguckt, obwohl sie eigentlich Computerspiele nicht mochte. Dieses Spiel und Gronkhs Moderation mochte sie dann aber eben doch. Und ich mochte Llambi und Tanzen.

    Der Mann hat zwei bis drei Sportarten? Vergiß ihn, der hat nie Zeit für Dich und worum es in den gemeinsamen Gesprächen gehen wird, ist Dir doch schon klar, oder?
    Sport, Sportklamotten, Sportveranstaltungen, Ernährung, Zusatzpräperate,…
    Das geht okay, wenn eine Frau auch sportbegeistert ist, aber wenn nicht…
    Wenn Du doch viel lieber mit ihm im Park auf der Wiese liegen und lesen möchtest, solltest Du Dich wirklich nicht durch ein Workout für ihn quälen müssen, das Du gar nicht willst.

    Und warum sollte jemand interessanter sein, weil er die ganze Welt schon kennt.
    Ist es nicht viel reizvoller, wenn man feststellt, dass beide unbedingt mal nach Schottland oder sonst wohin wollen, aber noch nicht da waren?
    So entstehen direkt gemeinsame Zukunftspläne.

    Also wohin soll uns diese ganze Optimiererei denn führen.
    Damit wir keinen 08/15-Partner bekommen?
    Man sollte dabei nicht vergessen, dass das Maschinengewehr vom Typ MG 08/15 im ersten Weltkrieg die Standardbewaffnung der deutschen Sturmtruppen war, weil es dafür leicht genug und auch leicht genug zu handhaben gewesen ist. Aus dieser Position hat es dieser Waffentyp in den Sprachgebrauch geschafft.
    Warum?
    Das MG war normal, leicht zu handhaben und stabil.
    Also ich finde diese Eigenschaften gar nicht so übel. Ich wünsche mir nämlich eine Frau, bei der ich, ich sein kann, also ganz normal, und ich wünsche mir auch, dass sie bei mir, sie selbst sein kann, also auch normal.
    Und leicht zu handhaben sollte sie auch sein, weil die gemeinsame Wellenlänge stimmt, aber die kann man nicht optimieren, sie passt oder passt nicht.
    Auch sollte der Umgang mit ihr stabil sein. Nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und schon ist eine Frau attraktiv. Die Welt ist doch schon kompliziert genug, da muss es die Partnerin nicht auch noch sein.

    Ich liebe „08/15“-Frauen, die einfach natürlich, unkompliziert, intelligent, witzig und leidenschaftlich sind.
    Über die „aufregenden“ Frauen können sich wegen mir andere aufregen. Ich lache mit „meiner Frau“ lieber über diese Frauen und die Männer, die sich an ihnen abarbeiten.

    Ein Korb ist ein Korb ist ein Korb…
    in dem Sinn, in dem eine Rose eine Rose eine Rose ist,
    um mal die amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein zu zitieren.

    Was bedeutet ein Korb also für Dich, liebe Frau, lieber Mann, liebe Jule?
    Die Antwort ist einfach!
    Nichts.
    Wenn der andere das Gefühl hatte, dass ihr nicht zusammenpasst, kannst Du Dich nicht zum Zusammenpassen hinoptimieren. Das klappt nicht.
    Und Du solltest dankbar sein, dass der andere erkannt hat, dass das keine gemeinsame Zukunft hat.

    Aber Jule, Du hast es zum Ende ja auch auf den Punkt gebracht. Es geht nicht darum, den meisten Männern (oder in unserem Fall, den meisten Frauen) zu gefallen.
    Es genügt ein Mensch für den Du, ohne perfekt zu sein, perfekt bist.

    Und abschließend noch einen Tipp an die Damen:
    Es ist nicht das Make-Up, das Outfit oder die High Heels mit denen Ihr einen Mann für Euch gewinnt.
    Es ist Euer Lächeln, was Männerherzen schmelzen lässt.
    Und Fotos von Katzenbabies, aber das ist eine andere Baustelle. 😉

    Es sind auch nicht tausende Hobbies und Ehrenämter und materielle Dinge, die Euch attraktiv machen.
    Dazu reicht Euer Humor, Eure Intelligenz und das Gefühl, eine Bereicherung, die Euch wichtig ist, in Eurem Leben zu sein.

  2. Tatsächlich hatte ich auch mal eine Phase in der ich meinte nicht passend zu sein. Aktuell frag ich mich auch die ganze Zeit warum sich dieser eine Typ nicht in mich verliebt, doch man kanns nicht ändern.
    Ich bin nicht 0815, hab eine interessante Lebensgeschichte, viel Meinung und meine Hobbys sind auch nicht ganz langweilig. Aber es ist unwichtig. Total und absolut , denn den meisten Männern bin ich zu selbstbewusst, zu stark und emanzipiert. Ganz ehrlich? Soll ich jetzt langweiliger werden? Meine Geschichten und Reisen nicht erzählen? Mich kleiner machen?
    Ganz sicher nicht, der richtige kommt schon noch. 😉
    Eine Frage von einer Freundin, die hängt mir aber bei jeder neuen Bekanntschaft im kopf: was willst du und ist er denn richtig für dich?
    Was ich damit sagen will ist, dass wir Frauen gerne optimieren und unsere gegenüber bei den ganzen selbstzweifel gar nicht richtig ansehen.
    Viel Glück weiterhin.

    1. schön, dass es nicht nur mir so geht! Ja wir sind eben eigenständige Frauen, was bleibt uns auch anderes übrig? Wir brauchen einen starken Partner, wer ist das heute denn noch? Ich versuche mir die Männer immer genau anzuschauen, meist entscheidet das Bauchgefühl, gegen das haben Gedanken oft keine große Chance

  3. Ich kannte bisher nur Jobs, die im Lebenslauf sehen möchten, dass man mal ein Jahr im Ausland war. Die eigene Unzufriedenheit macht nicht gerade sexy und wer sich selbst infrage stellt, kann nicht von einer anderen Person eine Antwort erwarten. Du sollst mehr reisen und mehr für dich tun? Na dann bleib doch einfach erst einmal Single und nimm dir Zeit für dich. Pack dich für ne Woche allabendlich vor die Glotze. Spätestens wenn das Wochenende rum ist, hat sich das dann erledigt. Wenn mir jemand sagen würde, dass in meiner Vita noch eine einjährige Auslandsreise fehlt, würde ich vorschlagen, dass man die ja jetzt angehen könnte. Ich muss in allererster Linie mir gefallen und wenn ich damit keine Freundin bekomme, dann ist das eben so. Die Hauskatze hat offensichtlich kein Problem mit mir und kuschelt sich gerade an mich. 🙂

    1. Yeah Katzen sind die wahren Menschenkenner 🙂 Vielleicht treibe ich mich wirklich mit den falschen Männern rum…meine Mietz ist nämlich der Meinung 90% davon wären „anfauchwürdig“.

      1. Mich mögen nur Kater nicht leiden…aber Katzen verstehen sich gut mit mir 😉 tja und dann ist natürlich eine Frage an dich zu stellen. Was genau macht denn einen 08/15-Mann aus, den du ja nicht haben möchtest? Die Frage musst du dir selbst beantworten, denn jenen Punkten musst du selbst gerecht werden.

        1. in dem Punkt meinte ich das eher ironisch. 0815 kann man nicht definieren. Wenn du mal bei mir rum kommst will ich sehen dass meine Mietz dich mag, das wäre schon ein Ereignis 😀

          1. das sollte nur mal wieder darauf anspielen, dass wir uns kennenlernen sollten 🙂 meine neue Wohnung hat eine tolle Dachterasse, da kann man sehr schön über das Leben philosophieren

          2. Eine Dachterrasse klingt gut, wobei die noch besser im Sommer ist und der ist ja noch ewig entfernt. Ich hab aber einen riesigen Garten und eine Terrasse im Angebot, welche gerade in Nächten nicht schlecht ist, weil hier keine so starke Lichtverschmutzung wie bei dir herrschen dürfte.

          3. na je nachdem 🙂 Ich werde wohl erstmal nicht in deiner Gegend sein aber manchmal kommts wies kommt ne?

          4. das bekomme ich hin 🙂 Studentenclub zum Beispiel oder so….wir haben hier ne gute studentische Kultur

          5. Na sieh an. Wir müssen nur unsere Fahrt an Kosten wieder reinkriegen und schon lässt sich da was machen. Ich spreche morgen mal deine Stadt im Team an, vielleicht haben wir dort auch noch eine Ehemalige von hier, die mit uns performen möchte 😀

          1. Hammer oder…. zum Leben kann ich ihn NUR erwecken, wenn ich ihn unter den Hinterpfoten kitzel 😉 ansonsten…… tot… Ist halt eine wirkliche Birma wie er im Buche steht

            Tja… eine Katze erkennt den wahren Kern

          2. Ich hoffe du musst ihn nicht mit einem Löffel füttern, sondern er schafft es alleine sich zum Napf zu bewegen 😀

          3. Nur zum Krauli, sonst ist der auch hoch aktiv…. Aber ist halt ein sehr chilliger Kater….

            Ich komme von der Arbeit…. Sitzt er im Flur…. Ich setzte nur meine Tasche ab… Da schmeißt er sich hin, dann darf ich erst einmal ein paar Minuten krauli mit dem Fuß auf seinem Bauch, er alle viere von sich gestreckt…..

          4. dein Kater würde zu meiner Mietz passen, wobei ich vermute sie würde ihm so lang die Pfote ins Gesicht ballern bis er nicht mehr so ruhig ist 😉

          5. Wer weiß, wer weiß, witzig ist, das er so ruhig wie er ist, sehr dominant ist. Vorher wohnte ich ja auf unserem großen Hof. Sieben Katzen düsten dort rum, vier richtig große kräftige Kater darunter…… Als er dazu kam, übernahm er binnen 2 Wochen die Herrschaft. Und auch deine Katze wird es kurz probieren ihr Revier zu verteidigen und dann macht er 2x eine Ansage… Dann ist Ruhe. Zwischen Katze und Kater ist da eigentlich sehr schnell geklärt 😉

          6. sag das nicht….ich glaube meine Mietz würde töten…das glaube ich ehrlich. Jedenfalls alles Männliche 😉

          7. Richtig haarig, aber.. Das tolle im gegensatz zum perser, eine birma musst du null bürsten…. Verfilzt nicht, echt hammer das fell. Es kam mal vor, wenn er meinte er müsste durch einen graben oder so, da kam er mal unter die dusche oder der gartenschlauch tat es auch 😉

  4. Ganz ehrlich?

    Schön geschrieben, die Fragen die du dir stellst mögen wohl auch alle ihre Richtigkeit haben…. Eine Abfuhr zu erteilen wegen dem fehlenden Auslandsaufenthalt??? das ist ja wohl die dümmste Ausrede die ich je gehört habe.

    Ich kann dir nur sagen, du lernst wohl die falschen männlichen Exemplare kennen.

    Mir als Mann…. kommt es weder darauf an, wie gross, wie klein, wie dick, wie dünn du bist, wo oder was du in deinem Leben erlebt hast….

    Für mich zählt als allererstes nur eines….. Schau mir in die Augen… und gibt es dann Schmetterlinge oder nicht.

    In zweiter Linie dann vielleicht, ist man mit einander „kompatibel“

    Kann man über die gleichen Dinge lachen und weinen, kann man sich überhaupt unterhalten, sind die Ziele die man im Leben hat mit einander vereinbar. Ich z.b möchte noch ein Kind, würde mit einer Frau wohl keine Beziehung eingehen, die definitiv in ihrem Leben keines mehr möchte.

    Aber sonst….. es sind wohl einfach die falschen die du kennen lernst (ich vielleicht auch )

    Liebe Grße, Eike

    1. Danke für die lieben Worte 🙂 Ich glaube das ist ein Generationenproblem….du bist einfach schon so reif, dass du dich von solchen Oberflächlichkeiten nicht mehr beeinflussen lässt. Versuch das mal den Männern in meinem Alter bei zu bringen 🙂

      1. Klar ist das sicherlich eine Sache der Reife, ich habe ja die letzten Jahre immer sehr viel jüngere Partner gehabt, die letzten Endes die Reife genossen, weil in ihrem Alter nur „Spacken“ rumlaufen.

        Aber es sind genauso die Erwartungen, auch von euch Frauen… Da lese ich fast jeden Tag (hier auf unser spotted Seite“

        ich 19 suche 20-22 jährigen, der mit beiden Beinen im Leben steht, festen Job und gut aussieht (die schreiben oft sogar stumpf dazu… MIT AUTO)

        Da kann ich nur sagen, irgendetwas läuft da daneben… Finde den Fehler

        und was ist, wenn du dich im Alter einfach mal nach oben orientierst? Nicht selber so festlegen, befreie den Kopf und lasse das Herz spüren, nicht nur der Kopf, weil es vielleicht in deinem Umfeld auch noch erwartet wird

        1. genau „mit Auto“ ist wichtig 😀 ne quatsch. Wichtig ist sich zu verlieben! Nichts anderes zählt. Man muss blos jemanden kennenlernen, welches Alter auch immer.

          1. Aber ehrlich, du hast ja eben schon zumindest suggeriert, das Alter ist dir nicht egal. „Die Kerle in deinem Alter“ Ein älterer Partner versaut dich eh für alle Zeiten für gleichaltrige Männer 😉 Die wissen was zählt und behandeln Frauen wie sie behandelt werden sollten. Irgendwo in einem Blog laß ich vor ein paar Wochen einmal eine Aussage einer Frau Mitte 20
            Zitat: Das was Frauen bis Ende 20 erleben hat selten etwas mit wahrer Liebe zu tun.

            Sagt alles finde ich

          2. Da magst du Recht haben. Das merkt man bei Männern Ü30 schon! Lerne ich aber weniger kennen, die „Guten“ sind meist schon weg 😉

          3. Tja…. Sooooo lernst du nie jemanden kennen ^^

            Ich lese schon so lange Deinen Blog… Und dachte öfter, dich würde ich gerne mal kennen lernen..

            Lieb von dir? Tja…. Damit habe ich noch nicht deine handynummer 😉

  5. Mein aktueller Verehrer hat es auf den Punkt gebracht: er hat sich dann in mich verliebt, als ich richtig glücklich war und emotionale Eigenständigkeit ausstrahlte.

Kommentar verfassen