„Die PaarProbleme: Wenn die Beziehung Unterstützung braucht“ – Ein Lesetipp

Beziehungsratgeber gibt es viele, aber wenige sind so ehrlich und liebevoll geschrieben wie „Die PaarProbleme: Wenn die Beziehung Unterstützung braucht“ von Angelika Kaddik. Ich habe das Buch für euch gelesen und sage: Daumen nach oben!

„PaarProbleme? Warum liest du sowas? Wir haben keine Probleme.“, nörgelte mein Freund, als er meine aktuelle Lektüre entdeckte. „Natürlich Schatz, bei uns ist alles bestens. Das ist nur eine Recherche.“, beruhigte ich ihn. Dass ich mich in einigen Themen, die Angelika Kaddik in ihrem neuen Beziehungsratgeber beschrieb, durchaus wiederfand, verschwieg ich. Es ist eine Kunst, einen Ratgeber zu schreiben, der weder belehrend, noch zu „das habe ich doch eh schon gewusst“ daherkommt. „PaarProbleme“ schafft genau das. Durch die gezielte Verwendung von Beratungsbeispielen aus Kaddiks Praxis, fällt das Hineinversetzen in die einzelnen Problemfelder nicht schwer. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, ich hätte es sein können, die in den beschriebenen Szenarien auf der Couch sitzt.

Mehrfach lesen, mehrfach überdenken

Wer schon einmal eine längere Beziehung geführt hat weiß, auch wenn es gut läuft, gibt es Punkte, die im Zusammenleben schwierig sind. Bei dem einen Pärchen ist es die Kommunikation, bei dem anderen alte Verletzungen, die nicht ganz beseitigt wurden. Es kann auch nur der nicht ausgeräumte Geschirrspüler sein, der ab und zu für Frust sorgt. Genau hier setzt Kaddik an: die Beziehung stärken und entwickeln, bevor es zu spät ist. „PaarProbleme“ beinhaltet zu jedem Kapitel, welches sich jeweils schwerpunktmäßig mit einem typischen Beziehungsproblem beschäftigt, eine Reihe von Übungen und Hinweisen, die zur Lösung des Konfliktes beitragen können. Viele dieser Übungen und Hinweise waren nicht neu für mich. Kaddik beschreibt es allerdings in der Einleitung passend: Manche Dinge muss man mehrfach lesen, mehrfach überdenken und sich mehrfach ins Gedächtnis rufen, damit man sie umsetzen kann.

Ich übe noch

Wie schnell sich die in „PaarProbleme“ aufgezeigten Vorgehensweisen und Tipps innerhalb der Beziehung bemerkbar machen, konnte ich am eigenen Leib feststellen. Landete ich in einer Situation, wie sie Kaddik im Buch beschrieb, versuchte ich, mein eigenes Handeln zu hinterfragen und dafür zu sorgen, dass erst gar kein Konflikt entstehen konnte. Das klappte nicht immer auf Anhieb, aber ich übe noch.

Hervorzuheben ist die Gestaltung des Buches, die mich, vielleicht auch aufgrund der Verwendung meiner Lieblingsfarbe Petrol, direkt angesprochen hat. Die Unterteilung der einzelnen Kapitel in Fallbeispiele und Übungen, sorgt für einen angenehmen Lesefluss. Wunderbar ist die positive und humorvolle Art und Weise, in der Angelika Kaddik diesen Ratgeber verfasst hat. Es ist merklich, wie viel Herz in jeder einzelnen Zeile steckt. Kaddik schreibt in dem Wissen, dass fast jede Liebe etwas großes werden kann. Das „fast“ ist bewusst gewählt, beschreibt „PaarProbleme“ auch die Beziehungen, in denen die Liebe nicht ausreicht. Ehrlich, aber dennoch liebevoll.

PaarProbleme ersetzt keine Therapie, kann sie aber verhindern

„Die PaarProbleme: Wenn die Beziehung Unterstützung braucht“ ist ein wunderbares Nachschlagewerk für all diejenigen, die erkannt haben, dass Beziehung auch Arbeit bedeutet. Arbeit an sich selbst und an der Art und Weise, wie sich der Umgang miteinander gestaltet. Es ersetzt keine Paartherapie, bietet aber viele Anregungen, die notwendige Veränderungen anstoßen können.

„PaarProbleme“ ist im Buchhandel sowie bei gängigen Online-Händlern wie Amazon erhältlich.

Kommentar verfassen