Kann es den einen Traummann überhaupt geben?

Jeder von uns sucht nach dem Traummann bzw. der Traumfrau.

Kann es diesen oder diese überhaupt geben?

Ich bin der Meinung: Nein!

Wie definiert sich für mich ein Traummann? Im letzten Post habe ich es schonmal angesprochen…es ist ideal, wenn man sich bei einem Mann anlehnen möchte, ihn aber gleichzeitig auch auffressen könnte. Also eben das Gefühl sich emotional und gedanklich total öffnen zu können, gleichzeitig aber eine starke körperliche Anziehung zu spüren.

Da bin ich sicherlich nicht die Einzige, die das als Idealbild ansieht.

Die Realtität sieht aber meist etwas anders aus. In den meisten Fällen haben wir nur eins von beiden. Entweder haben wir den liebevollen, emotionalen, aufopferungsvollen Mann an unserer Seite, dem wir auch  bei -30Grad einen Kühlschrank abkaufen würden, oder wir haben den anziehenden Mann. Der anziehende Mann ist wie eine Droge, wir brauchen ihn, ständig. Wir wollen am liebsten an ihm dran kleben. Wir wollen nicht mit ihm reden, das geht nämlich gar nicht während der unendlich langen Küsse 🙂 Der anziehende Mann löst in uns Dinge aus, die wir selbst nicht mehr verstehen und denen wir biologisch gesehen ausgeliefert sind.

Theoretisch wäre der „nette“ Mann, also der liebevolle, genau der richtige Partner um eine Familie zu gründen. Der tolle Vater unserer zukünftigen Kinder. Leider sagt aber die Biologie, dass der Vater unserer Kinder uuuuuunbedingt der anziehende Mann sein muss 🙂 Der liebevolle Mann soll dann aber bitteschön die Versorgung und Betreuung übernehmen. So wäre es biologisch gesehen ideal.

Natürlich wünscht sich jede Frau eine Mischung von beidem. Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, dass diese Männer ungemein selten sind. Ich bin in meinem Leben höchstens 2 von ihnen begegnet. Diese „perfekten“ Männer haben aber einen riesigen Freundeskreis, der natürlich fast nur aus Frauen besteht. 50% dieser Frauen haben den Mann gerne zum reden, 50% dieser Frauen würden am liebsten 24h an ihm dran kleben, 100% dieser Frauen sind verrückt nach ihm 🙂

Bei einer solchen Konstellation ist es so gut wie unmöglich, dass wir genau auch nur entfernt an einen solchen Mann heran kommen. Man muss es sich bildlich vorstellen…bevor man zu ihm durchdringt muss man die Frauentraube um ihn herum bezwingen, aber wer stellt sich dem schon :/

Dieser „perfekte“ Mann sucht dann natürlich auch noch die „perfekte“ Frau….diese ist ebenfalls unwahrscheinlich selten. Dass diese beiden dann aufeinander treffen, ist ein regelrechtes Wunder.

Also müssen wir uns weiterhin damit abfinden, dass wir entweder den liebevollen Mann oder den anziehenden Mann wählen.

Meist entscheiden wir uns für den liebevollen Mann, haben mit ihm Kinder und „halten“ uns nebenher den anziehenden Mann.

Nicht weil wir so „gemein“ und unmoralisch sind…sondern weil wir beide Seiten brauchen, damit wir das Gefühl haben einen Traummann gefunden zu haben.

 

Jule

Kommentar verfassen