Jule trifft…Eric Hegmann und das ZDF

Manchmal muss ich mich echt kneifen, wenn ich auf das Jahr 2016 zurückblicke. Was zwischen meinem ersten Text bei beziehungweise-magazin und heute passiert ist, hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können. Erst der Beitrag im Spiegel, dann eine Anfrage vom ZDF. Ich hätte platzen können vor Freude.

Gestern war es soweit, der Dreh für das Zweite Deutsche Fernsehen stand an. Schon in der Lobby wurde ich von einem großen Herzen meines Lieblingskünstlers begrüßt, das mich über beide Ohren strahlen ließ. Als dazu noch ein wunderbar nettes, und abgesehen davon noch wunderschönes Team den Raum betrat, wusste ich: Das wird klasse.

15171231_1860844717481795_8026681087838754355_n

Vor einer malerischen Kulisse beantwortete ich Fragen zum Thema „Generation Beziehungsunfähig“. Das war allerdings nur der Anfang eines hoch spannenden Tages. Nach dem Dreh hatte ich das Vergnügen meinen beziehungsweise-magazin Chefredakteur Eric Hegmann in Empfang zu nehmen. Über mehrere Stunden philosophierten wir über die Liebe, es war ein Fest.

15178050_1860980594134874_6017994667924876852_n

Trotz der Kälte, die mich gefühlt bis auf die Knochen durchfrieren ließ, bekam ich mich am Abend kaum mehr ein vor Lachen. Mir war bewusst: Das Ding wird super. Wie sollte es auch anders sein, wenn das Fernsehen, abgesehen von mir, Herrn Nast und Eric in einem Beitrag vereint? An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Eric, Lukas und Philipp, die mir diesen Tag so unvergesslich gemacht haben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Samstag, 03.12.16, 18 Uhr Mona Lisa im ZDF einschalten.

PS: Auch wenn man sie im Beitrag nicht sieht, Redakteur Lukas und Tonmann Philipp haben mir das Lächeln leicht gemacht, diese zwei Sahneschnitten 😉

Kommentar verfassen