Eine Warnung: Hört euch NIEMALS Hochzeitsplaylists an!

Spotify hat vor einigen Tagen eine Liste der Songs veröffentlicht, die besonders gern auf Hochzeiten gespielt werden. Quelle dieser Daten sind die mehr als tausend Songlisten, die von Hochzeitspaaren auf Spotify erstellt wurden. Jule wäre nicht Jule, wenn sie nicht mit vollem Eifer direkt Spotify angeschmissen hätte, um diese Liste zu suchen. Ich weiß nicht ob ich einfach zu ungelenk gesucht habe, aber die offizielle Liste erschien mir nicht. Dafür jedoch eine Übersicht mit den schönsten privaten Hochzeitsplaylists. Ich habe mir eine hübsch aussehende Liste gegriffen, und direkt angeschmissen. Hach, schön, dachte ich. Die ersten Lieder glitten so an mir vorbei, dahingeplänkelt und gar nicht richtig wahrgenommen. Doch dann klangen die ersten beiden Töne eines neuen Songs an. Ich schluckte. Verdammt. Wenn ich das nur gewusst hätte.

Zwei Töne reichen um mich zum Heulen zu bringen

Es lief „Chasing Cars“ von Snow Patrol. Ich weiß nicht wie es dieser Song schafft, aber ich bekomme direkt Pipi in den Augen und muss mich ernsthaft zusammenreißen, im Büro nicht loszuheulen. „Du siehst heute aber auch fertig aus“, rief mir ein Kollege im Vorbeigehen zu. Bitte weitergehen, danke. Als ich dachte mich nach diesem emotionalen Tief kurz erholen zu können, sprang die Playlist auf „Un-Break my Heart“ von Toni Braxton. Der nächste Tiefschlag in meine emotionale Schmerzgegend. Ging es mir nicht eigentlich gut heute? Ich habs vergessen. Dass nur zwei Songs mich plötzlich in ein weinerliches Kleinkind verwandeln könnten, hätte ich nicht erwartet. „She’s like the Wind“ war das nächste wunderbare Stück, welches die Playlist beinhaltete. Mal ganz ehrlich, wer spielt solche Songs auf einer Hochzeit? Das sind doch die Lieder, zu denen ich im Normalfall tagelang durchweine. Klar, auf einer Hochzeit wird und soll auch viel geweint werden, aber doch nicht im Liebeskummerstyle, oder? „The time of my life“, aus Dirty Dancing rettete mich dann doch noch vor einem kompletten Heulanfall und zauberte mir ein kleines Lächeln aufs Gesicht. Das will ich auf einer Hochzeit hören! „I don’t want to miss a thing“ von Aerosmith konnte diese Stimmung nicht trüben, doch ich hielt mir schnell die Hand vor den Mund. Kennt ihr Lieder, bei denen ihr einfach mitsingen müsst? Das ist einer meiner mitsing-Favoriten. Als ich mit 13 oder 14 Jahren meinen ersten Liebeskummer durchzustehen hatte, lief dieses Lied auf Dauerschleife. Ich saß auf dem Fensterbrett meines Dachgeschosszimmers, und sang mir die Seele aus dem Leib. Was soll ich sagen, es half! Den Schmerz mal rausbrüllen ist das Beste, was man bei Kummer machen kann. Vielleicht gehe ich auch deswegen so oft tanzen? Da kann ich ungestört so lange mitbrüllen, bis meine Stimme den Geist aufgibt.

Eine Playlist ist wie ein guter Film, es gibt Höhen und Tiefen

You and me“ von Lifehouse verhagelt mir da dann doch wieder die Stimmung. Aber bei Playlists ist es so wie in einem guten Film, denkt man jetzt läuft alles super, kommt der Rückschlag. Ich habe gerade den spontanen Impuls mir einen Kollegen zu schnappen, und rechts und links wippend einen Engtanz zu veranstalten. Es ist echt enorm, durch welche Gefühlshöhen und Tiefen mich diese Songzusammenstellung schickt. Freiwillig höre ich nämlich nur schnelle, aufrüttelnde Musik. Solche Songs, wie ich sie mir nun „antue“, hole ich wirklich nur in den schlimmsten Momenten raus. Als hätte das irgendjemand da oben gehört, beglückt mich die Playlist nun mit „Treasure“ von Bruno Mars. Bingo! Wie habe ich dieses Lied in der Tanzschule geliebt. Ein wundervoller Foxtrott! Da zucken meine Füße im Takt, und wenn ich könnte, würde ich den Büroflur hoch und runter Foxtrotten. Jaja der Bruno Mars, anscheinend sehr beliebt auf Hochzeiten. „Just the way you are“, tönt es in meinen Ohren. Und auf einmal schwenkt die Playlist in die Partyrichtung. Das ist doch was für mich! Spice Girls, endlich! Darauf habe ich doch gewartet. Apropos 90er Jahre, ein Song fehlt mir auf dieser ansonsten wirklich tollen Musikliste: Blümchen – Herz an Herz. Unterstellt mir schlechten Musikgeschmack, aber dieser Song ist wirklich mein Ding! Ich erinnere mich an eine Party vor 2 Jahren, die wirklich mies war. Ich sagte zu meinem besten Freund, dass die Stimmung nur durch „Herz an Herz“ von Blümchen gerettet werden könnte. Und was tat er? Flink lief er zum DJ und ließ diesen Song spielen. Ich hätte ihn knutschen können! Wir hüpften wie zwei Flummis über den Tanzfloor und ließen uns nicht von den verstörten Blicken der anderen Gäste irritieren. Ich glaube wir waren die Einzigen, die tanzten. Doch bei diesem Lied ist mir alles egal. Sollte mal jemand von euch DJ werden und eine junge Dame wünscht sich diesen Song, das kann nur ich sein 😉

So, auch wenn ich von schnulzigen Lovesongs eigentlich genug habe, kommt hier der Song, den ich unbedingt auf meiner Hochzeit haben muss: Sportfreunde Stiller – Applaus, Applaus.

Jedes Mal wenn ich diese tollen Zeilen höre, stelle ich mir vor wie ich zu diesem Lied irgendwann einmal auf meinen zukünftigen Ehemann zuschreite und „Applaus, Applaus für deine Art mich zu begeistert. Bitte hör nie mehr damit auf. Ich wünsch mir so sehr, du hörst nie mehr damit auf.“, flüstere.


Link zur Spotify Playlist: https://play.spotify.com/user/1195270297/playlist/0lEBbQUW5Ywt7aRRSq5tOY

Kommentar verfassen