Denn es wäre nicht so wie es ist, wäre es damals nicht gewesen wie es war

Was bleibt von mir, wenn ich morgen plötzlich nicht mehr aufwache? Abgesehen von vielen digitalen Worten und Bildchen wäre das nicht viel, vermute ich. Was ich nicht weiß ist, welche Spuren ich im Leben der Anderen hinterlassen habe.  Erinnert sich überhaupt noch jemand an mich, wenn ich nicht regelmäßig etwas auf Facebook poste? Es

Das „Über 30“ – Phänomen

Es riecht nach Weihnachten, nicht nur aufgrund des Datums, sondern auch weil ich gerade einen leckeren Karamell-Apfel-Cheesecake mit Spekulatiusboden gebacken habe! Hoffentlich wird der lecker, muss ihn leider noch einen Moment auskühlen lassen. (http://maluskoestlichkeiten.wordpress.com/2014/09/26/ein-karamell-apfel-cheesecake-und-zwei-blog-events/) Heute gab es einen tollen Artikel in der Welt: http://www.welt.de/icon/article135058484/Single-Mann-dreissig-Typologie-einer-Spezies.html? Diesen kann ich exakt bestätigen. In meinem Umfeld

„Und ich wusste, das ist er!“

Soeben habe ich einen schönen Artikel in der Huffington Post gelesen (http://www.huffingtonpost.de/lissalina-marwig/single-partnerschaft-zweckbeziehung-beziehung-liebe-auf-den-ersten-blick_b_6277544.html?utm_hp_ref=germany) Eine Passage brachte mich zum Nachdenken: „Wie erkennt man den passenden Partner? Meine Oma hat einmal über meinen Opa gesagt: „Ich bin in den Raum gekommen und ich habe diesen Mann dort hinten in der Ecke gesehen. Und ich wusste,